Gute und umfangreiche Wetterinformationen sind bei alpinen Unternehmungen und deren Vorbereitung ein entscheidender Faktor, auch in Hinsicht auf die korrekte Interpretation der Lawinenlage. Am besten man beobachtet vom ersten Schneefall an die Wetterentwicklung in den bevorzugten Tourengebieten, bleibt dabei auf dem Laufenden und betrachtet neben den lokalen Ausprägungen auch die begleitende Großwetterlage.

Ob ein Powderalarm ansteht oder eine Trockenphase im Kommen ist, seht ihr beispielsweise hier:
 

Detaillierte Wettervorhersagen für die nächsten 9 Tage sind auch direkt bei unseren Tourenbeschreibungen zu finden.