Season: 2014/15
   
Manufacturer: Spark R&D
 
7 Comments

The Spark R&D Tesla System is supereasy to handle. The change-over from Split- to Ride-Mode is done really fast. The rising-heels cover the whole boardhalfs, so you get more pressure to the edges and a better edgegrip on traverses than with other systems.

Spark R&D Tesla 14-15



Weight: 725g  740g  

Price (SRP) from: 399€
Included: Complete set with heel-risers and touring brackets

Product description


The Spark R&D Tesla System is supereasy to handle. The change-over from Split- to Ride-Mode is done really fast. The rising-heels cover the whole boardhalfs, so you get more pressure to the edges and a better edgegrip on traverses than with other systems.

There are two models available, the Magneto is optimized to a minimum of weight, while the AfterBurner is as stiff as possible.Spark Tesla Heel Lockdown

The Tesla System has special crampons which are very easy to mount, while splitting.

The heel-lockdown is new this year, so you can do some short descents in touring mode with additional safety.

 

 

Spark Magneto:

Spark R&D Magneto Splitboard Bindung

Here you get the Details of ther Spark Magneto with videos of the change-over and mounting.

 

Snap Ramps: That feature enables an extreme easy mount of the binding. You slide it on the puks. When you step into your Magneto binding the Snap Ramp pushes automatically down. The fiddle with the pins is past.

Side-Lock Touring Brackets: makes it easier to slide the binding on your climbing brackets in split-mode. Easy! Just slide it through the holes in the bracket from left to right, Snap Ramp down and here we go! The new fixing of the crampons is mind blowing. You just slide them from left to right into the bracket and you are up to keep on going in hard terrain.

Fatty Climbing Wires and Heel Plate: The double-heel lifter is integrated in the binding. They have the full width to bring pressure properly to your edge. The heel plate protects your top sheet from damages through strong pressure during ascent with heel lifters.  

Sabretooth Crampons:  The special crampons are reduced in weight again. All moving parts are history and can easily be mounted on the fly. 

Voile Puck Compatiblity: The proven Voile pucks are still very reliable and free themselves from snow when the binding gets pushed on. The Tesla system also works with DIY pucks.

 

Spark AfterBurner:

Splitboard Bindung Afterburner Spark R&D

Details Spark AfterBurner with videos of change-over and mounting.

Check out our splitboard binding test where we have reviewed the Magneto.

The Voile Interface weighs around 550g

Spark Tesla System in the Backcountry:

If you have experience with this binding, please let us know and share it here, thanks.



 Comments

  • 13. December 2014 - 17:17 Log in or sign up to post comments.
    Split & Relax 2014

    Bin am split&relax 2014 in den Genuss der afterburner gekommen. Hat mich von anbeginn überzeugt weil einfach simple und easy im handling. Da ist kein grosses herumhantieren notwendig. Definitiv besser als das pin-system. Besonders spitze fand ich die steighilfen die mit der scheibe des skisteckens superschnell aus- und eingeklappt werden können. Hat mich so begeistert dass ich sie mir auch für den zweiten Tag genommen habe.

  • 13. December 2014 - 18:32 Log in or sign up to post comments.
    Gewinspiel

    Super Bindung, auch für Neulinge absolut problemlos und super leicht

  • 13. December 2014 - 21:44 Log in or sign up to post comments.
    überzeugend

    super system. einziges manko: die aufstiegshilfen lassen sich nur mit der hand und nicht mit dem stecken ein & ausklappen. zumindest nur wenn man sehr harte teller an den stecken hat.

  • 15. December 2014 - 12:45 Log in or sign up to post comments.
    Afterburner!

    Beim Split and Relax 2014 bin ich einen Nachmittag in den Genuss einer Afterburner gekommen.

    Echt super - vereint die unkompliziertheit des Voile Systems mit einer extrem leichten Bindung. Nur bei den Harscheisen sind mit meine SP Crampons lieber - wobei die Coolerweise sich auch bei der Afterburner montieren lassen ;-)

    Also Spark (Burton) Plus Voile Pucks ist sicher das unkomplizierteste und einfachste System. Sogar mit dem Splitsticks Interface oder mit den Plums wurde mehr herumgedreht - Eis weggekratzt etc. Die Spark schiebst du einfach zur Not mit Gewalt von hinten drauf und fertig!

    • 14. January 2015 - 12:28 Log in or sign up to post comments.
      Fast gleicher Meinung

      Stimme dir da grundsätzlich zu und finde auch, dass die Spark alle anderen Systeme von der Einfachheit her weit hinter sich lässt, außer der Splitsticks. Ich hab se leider nicht testen können, sie jedoch sehr genau in Augenschein genommen und mit mehreren Testern gesprochen. Ich halte sie für nen Ticken einfacher (und definitiv einfacher montier- und umstellbar, ohne Schablone-rumgeeier!) und auch minimal weniger eisanfällig (sofern man sich nicht anstellt!). Aber darüber hatten wir ja bereits gesprochen/gestritten ;)

      Beim Preisvergleich (und des als einziger vom Voile-Standard abweichenden Lochstichs durch Splitsticks wegen) würde ich aber definitiv Spark bevorzugen. Würde... wenn mir Splitsicks nicht so gut gefallen würde. Allein schon weil se Raiden/Nitro-Ratschets verwenden :D

  • 15. January 2015 - 10:34 Log in or sign up to post comments.
    Schablonen rumgeeier

    Schablonen Rumgeeier hat bei den Burton Hitchhiker / Spark Magneto Bindungen auch nicht mehr!

    Da waren die Herren so schlau und haben die Base Plate der Bindung in dem Bereich wo die Schrauben sind ausgenommen.

    In Verbindung mit dem Channel System lässt sich die Bindung fast noch konfortabler einstellen (weil auch nach vorne und hinten verrücken) wie die Splitsticks!

    • 15. January 2015 - 13:58 Log in or sign up to post comments.
      Dir Recht geb, mit einer Ausnahme

      Stimmt, das hatte ich mir bei der Magneto auch gedacht gehabt, dass da wegen der ausgefrästen Base man eig. auch ohne Schablone auskommen müsste. 

      Zu meiner Verteidigung aber: ich hatte die Spark AfterBurner getestet, und da muss man glaub mit Schablone arbeiten, weil die nicht ausgefräst wurde (soweit ich das in Erinnerung hab, die zwei Bohrungen die ich auf Bildern sehe scheinen mir zu weit auseinander und deshalb ungeeignet für die Montage zu sein)

      So gesehen liegt beim Montieren die Magneto/Hitchiker tatsächllich ne Nasenspitze vor Splitsticks :)

       

      Bzgl. Channelsystem: geb ich dir auch recht, dass ist auch der Grund warum es mir hier (bei Splitboards) ausnahmsweise gefällt