Damit Ihr Euch ein gutes Bild von den unterschiedlichen Eigenschaften der Boards machen könnt,  ist der Test in verschiedene Kategorien unterteilt. So fällt es Euch leichter das perfekte Splitboard für Eure Vorhaben zu finden.

  • WP-Score: Zwei wichtige Kenngrößen beim Kauf eines Splitboards sind das Gewicht und der Preis. Beides zusammen genommen ergibt den WP Score. Dieser verläuft von 1.0 - schwaches Verhältnis zwischen Gewicht und Preis bis zu 10.0 - Board ist absolut preiswert in Relation zu seinem Gewicht. Somit könnt ihr anhand des Scores einfach feststellen wie viel „Bang“ – also geringes Gewicht des Splits - ihr für eure Kohle bekommt.
    Beim Preis gilt die unverbindlichen Preisempfehlung der Hersteller. Ausnahmen machen wir nur bei Splitboards, die ausschließlich als Set zu haben sind, hier wurde der Preis der zusätzlichen Artikel abgezogen um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten.
    Andere Parameter, die in unsere Berechnung einfließen, sind die Länge eines Boards bzw. dessen Oberfläche. Um breite Powsurfer bei unserem Score nicht zu benachteiligen ist die gesamte Oberfläche des Splits entscheidend. Dies erlaubt eine Vergleichbarkeit von Boards unterschiedlicher Breite.
  • Riding Style/Flex: Beschreibt die Ausrichtung des Splitboards, ob es eher Powderlastig, Allmountain, Speed oder Freestyle orientiert ist. Die Angabe des Flex gibt unseren subjektiven Eindruck wieder.
     
  • Riding Performance: Hier bewerten wir die Fahreigenschaften der Splitboard Modelle anhand der wichtigsten Faktoren im Splitboarding, Agility (Wendigkeit) und Kantengriff.
     
  • Uphill Performance: Das Wichtigste im Aufstieg ist beim Splitboarding ein gutes Fell (was wir hier nicht getestet haben), guter Kantenhalt beim Queren, guter Zug nach vorne (das Board sollte sich nicht wie eine Kompassnadel auf dem Schnee drehen sondern sauber nach vorne Ziehen - der Vorwärtszug bzw. die Traktion ist im Parameter Traversieren integriert) und ein geringes Gewicht. Bei einem etwas schwergewichtigeren Board kann man das aber leicht an anderer Stelle z.B. im Rucksack reduzieren.
     
  • Features: Da Splitboards doch eine etwas größere Investition sind, halten wir auch das Finishing für wichtig. Abgesehen davon, wenn wir unseren Spaß in der Natur haben, sollte auch ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden. Somit wird auch die Sustainability zu einem Kriterium.
     
  • Statement: Hier hat jeder Tester die Fahreigenschaften des Boards in wenigen Sätzen zusammengefasst, wenn ein Board von mehreren Testern auf den Prüfstand gestellt wurde, ist es ein gemeinsames Statement.