Saison: 2021/22
 
Kategorie: Splitboards
 
Hersteller: Rossignol
 
1 Kommentare

Nach Sushi kommt Sashimi. Dieses ist eine Art Hybrid aus dem XV und und dem Sushi von Rossignol.

Rossignol Sashimi Split 21-22


Review 2021/22  Selected

Board-Profil (Abb. symbolisch): Hybrid
Hybrid
Rider-Level:
AdvancedExpert

Länge: 156cm  

Gewicht: 3.400g  

Preis (UVP) ab: 780€
WP-Score:  
3.3

Lieferumfang: Splitboard, Hooks & Clips

Fahrstil / Einsatzbereich


Das Rossignol Sashimi ist ein Powdermaschiene mit top allround Kapazitäten.
Freestyle, 50%
Allmountain, 60%
Powder, 100%
Speed, 70%

Testergebnisse


Aufstieg: Das Sashimi Splitboard von Rossignol hat uns überzeugt, trotz der Breite ist es relativ stark im Aufstieg. Es hält auf der Kante und in tiefem Pulver sinkt es im Vergleich der Konkurrenz sehr wenig ein. Wie die meisten Bretter zieht auch das Sashimi solide vorwärts. Verglichen mit stark aufstiegsorientierten Brettern wie zum Beispiel dem High Mountain von Mr. Splitboard hat man Abstriche zu machen, doch im Großen und Ganzen ist es top auch bei anspruchsvollen Querungen. Die Spitzkehren könnten einfacher vom Fuß gehen, wenn die Brackets etwas weiter in Richtung Nose platziert werden.

Abfahrt: Bei der Abfahrt ist das Sashimi Split ein Brett das ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert. Es surft sich durch das tiefe Weiss wie kaum ein anderes Splitboard seiner Klasse. Auch bei hohen Geschwindigkeiten bleibt es stabil. Das Tail ist hart genug um auch Cliffs zu stehen und die Kontrolle zu bewahren. Wird das Sashimi auf der Piste gefahren, ist es nicht besonders freestylefreundlich. Doch wenn es um Carving und Kantenhalt geht kann es trotz der kurzen effektiven Kante auch bei weniger powderlastigen Brettern mithalten. Dies liegt an der langgezogenen Camber. Am ehesten ist es mit dem Konvoi Nevado zu vergleichen. Das Sashimi kann sowohl über den vorderen, als auch über den hinteren Fuß gefahren werden. Beieindruckend war die Vielfältigkeit. Sowohl in extremen Situationen und High Speed kannst Du dem Sashimi vertrauen und auch entspanntes cruisen durch den frischen Schnee ist ohne Kraftaufwand möglich.

Riding, 90%
Agility, %90
Edgegrip, %85
Uphill, 73%
Traversing, %85
Weight, %60
Features, 70%
Finishing, %80
Sustainability, %60
Gratulation - Rossignol Sashimi Split 21-22 wird mit der splitboarding.eu Editors Selection ausgezeichnet..
Editors selection badge

Beschreibung


Nach Sushi kommt Sashimi. Dieses ist eine Art Hybrid aus dem XV und und dem Sushi von Rossignol. Das Sashimi Split hat einen weicheren Flex im Vergleich zum XV und einen längeren Tailbereich im Vergleich zum Sushi. Das Sashimi ist auch nicht ganz so breit geshaped wie das Sushi, dennoch breiter wie das XV. Eine Art Volume Shift Board (mehr breit als lang) der nicht ganz so extremen Sorte für die Tage mit viel Pulver.

Wie alle Splitboards von Rossignol ist der Frontbereich des Splits, also zwischen vorderem Bindungsbereich und den Kontaktpunkten Richtung Nose, vom Flex her härter abgestimmt. Der hintere Bereich des Splitboards zwischen Tail und hinteren Inserts ist vom Flex her weicher abgestimmt. Wenn Du über den vorderen Fuß fährst und Gewicht nach vorne verlagerst, gewinnst Du, durch den härteren Flex, an Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten. Verlagerst du Du dein Gewicht nach hinten, kannst du das Tail schön dezent in den Powder einsinken lassen und kontrolliert Geschwindigkeit rausnehmen. Auch der Sidecut verkürzt sich durch das Flexen und Du kommst agil um die Kurve. Zu erwähnen sei noch, das solche Manöver natürlich nur bei hinreichend Tiefschnee funktionieren... Ebenfalls interessant von der Bauweise: Rossignol verbaut im Sashimi Split Polyurethan Streifen (also das Material, aus dem Skateboardrollen gefertig sind) zwische Metallkante und Holzkern, um bessere Dämpfungseigenschaften zu realisieren. Um genügend Kantenhalt im Aufstieg zu erzeugen, wurden die Streifen im Bereich zwischen den Bindungen ausgelassen.

Camber Profil

Flex Test

Video Präsentation

Specs

Sizes156
Waist (cm)26CM
Stance width min/max (cm)51 to 63cm
Inserts setback (mm)NA
Radius (m)7.4

Details


  • Direktionaler Shape
  • AMPTEK Elite Rocker - Hybridprofil Rocker in Nose und Tail, Camber zwischen den Bindungen, welches guten Kantengriff, Pop und Stabilität bietet.
  • L.I.T.E. Frame Technology - Besteht aus einem Polyurethan-Streifen am Rand des Boards für bessere Dämpfung
  • 7500er Sintered Base
  • Boot Size < 32 cm
  • Empfohlenes Gewicht 55 - 80 kg / 130 - 175 lbs


 Kommentare

  • Avatar
    TS1455
    31. Januar 2022 - 12:25

    Hi,

    Ich fahre aktuell ein Surf Shuttle in 157, bin aber nicht so 100% überzeugt davon.
    Wie würdet ihr das Sashimi im Vergleich zum Shurf Shuttle beschreiben?
    Was kann es besser, was schlecht?
    Wie fühlt es sich im Vergleich an?

    Danke vorab und viele Grüße
    Tom