Saison: 2018/19
 
Kategorie: Splitboards
 
Hersteller: konvoi snowboards
 

Das Nevado von Konvoi ist ein hoch agiler, powderorientierter Alleskönner - abgesehen von der Freestyleperformanz. Ein Splitboard bei dessen Entwicklung alle bekannten Schwächen im Bezug auf Haltbarkeit und Performanz der vorhandenen Boards in Angriff genommen und weitestgehend entfernt wurden.

Konvoi Nevado Split


Review 2018/19  Selected

Rider-Level:
AdvancedExpert

Länge: 153cm  161cm  169cm  

Gewicht: 2.800g  3.000g  3.250g  

Preis (UVP) ab: 770€
WP-Score:  
7.6

Lieferumfang: Splitboard, Plum Hooks & Clips, Kohla Mohair Fell

Fahrstil / Einsatzbereich


Draufstellen loslaufen und sich überraschen lassen. Umbauen abfahren und bis zu beiden Ohren grinsen. Perfektes Splitboard zum Cruisen und vollgas Shredden. Leicht und superhaltbar - dank optimal integrierter Verstärkungen!
Freestyle, 50%
Allmountain, 80%
Powder, 90%
Speed, 80%

Testergebnisse


Konvoi ist neu am Markt. Ben, der ehemalige Shaper von Pogo hat vor allem bei dem Venado bereits sein Können in der Splitboardentwicklung und Bau unter Beweis gestellt und damit im vergangenen Jahr die Splitboarding Selection gewonnen. Dieses Jahr hat er für das Konvoi Nevado noch einige Innovationen draufgepack. Channels unter dem Board, die beim Aufstieg merklich zu verbessertem Kantenhalt und sehr gutem Vorwärtszug beitragen, ultrastabile Sidewalls und Verstärkungen an Nose und Tail, die auch einen harten Steinkontakt mühelos wegstecken sind die Highlights des Nevado Splitboards aus dem Hause Konvoi. Doch das ist noch nicht alles. Bei einer Länge von 169cm und einem Gewicht von 3250g bewegt es sich unter den leichtesten Brettern am Markt mit einer wahnsinns Haltbarkeit. Die Fahreigenschaften sind einzigartig. Extrem wendig und gleichzeitig laufruhig, schwimmt es hervorragend oben. Die Vorteile des Kantenhalts im Aufstieg machen sich wider erwarten auch bei der Abfahrt positiv bemerkbar - eine kompromisslose Verbesserung. Somit bist Du mit dem Nevado nicht nur im Pulver, sondern auch bei harten Bedingungen und High Speed gut gerüstet, sicher und kontrolliert unterwegs. Dank der Länge lassen sich auch tiefe Flachstücke einfach überwinden, Schwung holen und sich drübergleiten lassen. Mit der Produktion in Europa gewinnt Konvoi auch Nachhaltigkeitspunkte. Alles in allem ist das Nevado ein Splitboard was alles kann um im Markt ganz oben mitzuspielen!

Riding, 90%
Agility, %90
Edgegrip, %90
Uphill, 90%
Traversing, %90
Weight, %80
Features, 100%
Finishing, %100
Sustainability, %90
Gratulation - Konvoi Nevado Split wird mit der splitboarding.eu Editors Selection ausgezeichnet..
Editors selection badge

Beschreibung


Das Nevado von Konvoi ist ein hoch agiler, powderorientierter Alleskönner - abgesehen von der Freestyleperformanz. Ein Splitboard bei dessen Entwicklung alle bekannten Schwächen im Bezug auf Haltbarkeit und Performanz der vorhandenen Boards in Angriff genommen und weitestgehend entfernt wurden.
Es ist gemacht für alle ambitionierten Splitboarder die Wert auf Qualität und Haltbarkeit legen und die, die mal gemütlich cruisen und mal richtig Gas geben wollen. Mit dem leicht angedeuteten Schwalbenschwanz und der breiteren Nose hat es besten Auftrieb. Das Profil ist auf Splitboarding optimiert, womit sehr guter Kantenhalt bei Aufstieg erzeugt wurde, ohne Abstriche in der Fahrleistung zu machen.

Entdecke  das Gefühl, mühelos im frischen und tiefen Schnee zu schweben. Genieße etwas mehr Kantengriff, auf Pisten oder in unwegsamem Gelände. Ansonsten feierst Du einfach das weiße Zeug auf jede erdenkliche Weise. Probier wie weit Du "butterst", reite die Wechten wie Wellen, zieh gerade Linien in den Schnee, oder schnupper Luft bei weiten Kickern. All das mit voller Kontrolle und natürlich sicherem Gefühl.

Größentabelle

Details


Durch eine längere Pressdauer bei niedrigeren Temperaturen haben die Boards einen besseren Materialverbund bis in die Makrostruktur. Bei der Lamination werden zwei Epoxydharze verwendet, die für den jeweiligen Zweck bestmöglich geeignet sind. Eines dient der Tränkung der Faserwerkstoffe und das zweite garantiert eine optimale Verklebung der weiteren Materialien. Gerade beim Obergurt der Sandwichkonstruktion spielt dies eine enorme Rolle. Dieser ist vorlaminiert und wird bei der eigentlichen Laminierung nur noch mit dem Board verklebt. So wird eine unnötige Tränkung des Holzkerns mit dünnflüssigem Laminierharz vermieden und eine optimale Verbindung von Holzkern und Obergurt erreicht.
Der Holzkern besteht aus zwei Holzarten. Nach Gewicht sortierte Pappel senkt das Gewicht und strategisch platzierte Eschenholzeinlagen sorgen für optimale Kraftübertragung und praxisrelevante Festigkeit. Im Nose- und Tailbereich wird der Belag durch einen Stossschutz abgeschlossen, dieser ist komplett in der Konstruktion verankert und verhindert so Gebrauchsschäden in diesen speziell bei Splitboards sehr fragilen Bereichen. Diese zweckoptimierten Detaillösungen werden sinnvoll ergänzt durch entsprechende Finisharbeiten, die potentielle Schäden im Gebrauch am Berg weiter minimieren. 
Ausflüge im Gelände bringen unliebsame Dinge wie z.B. Begegnungen mit Steinen oder ähnlichem mit sich. Ein dickerer Belag erhöht hier schon mal deutlich die Lebenszeit des Boards, da mehr Reparaturpotential vorhanden ist. Schäden im Kantenbereich sind jedoch meistens nur noch selten reparabel, darum wurde hier vorgesorgt und zwar mit drei Maßnahmen.


Wie bei hochwertigen Snowboards üblich befindet sich direkt über der Kante ein Gummiband, dies mindert Schläge und verstärkt die Verklebung. Bei Konvoi hat dieser Gummi nicht eine Stärke wie üblicherweise von rund 0,2mm sondern von 0,7mm, so werden Schläge direkt deutlich abgemindert bevor sie in die Konstruktion eindringen können. 
Hinter der Seitenwange und ebenso über der Kante befindet sich eine vertikale Glasfibereinlage und ein Eschenholzstringer. Diese verstärken die Konstruktion in diesem Beriech zweckmäßig, wobei der Glasfiberstreifen vergleichbar mit dem Prinzip eines T-Trägers die Sandwichkonstruktion wirkungsvoll ergänzt. Zudem verbessern diese konstruktiven Lösungen auch noch merklich das Fahrverhalten und somit ist schnell vergessen, dass diese Maßnahmen auch eine kleines mehr an Gewicht bedeuten.