Saison: 2019/20
 
Kategorie: Splitboards
 
Hersteller: Furberg Snowboards
 

Das Freeride Split wurde entwickelt, um jede Art von Schnee und Gelände zu bewältigen, die du im Backcountry finden kannst.

Furberg Freeride Split 19-20


Review 2019/20  Selected

Board-Profil (Abb. symbolisch): Hybrid
Hybrid
Rider-Level:
AdvancedExpert

Länge: 155cm  160cm  165cm  170cm  

Gewicht: 0g  3.420g  0g  0g  

Preis (UVP) ab: 849€
WP-Score:  
2.9

Lieferumfang: Splitboard mit Hooks und Clips, Eiskratzer zum Säubern von Nut&Feder

Fahrstil / Einsatzbereich


Mit der Nut&Feder Technologie hat Furberg erneut einen Homerun hingelegt. Es is soweit, bei diesem Splitboard ist fast kein Unterschied mehr zu Solidboards zu erkennen.
Freestyle, 70%
Allmountain, 80%
Powder, 80%
Speed, 80%

Testergebnisse


Innovation ist King, doch man muss es auch machen. Vor Jahren haben wir schon drüber gesprochen, dass man ein Splitboard mit Nut und Feder herausbringen könnte. Hmmm, wie ist das wohl mit dem Vereisen, haben wir uns alle gefragt und keiner hat wirklich entwickelt. Doch, Furberg hat sich getraut dieses Projekt in Angriff zu nehmen. Nach intensivem Testen über die vergangenen vier Jahre ist es jetzt soweit und Furberg sagt diese Technologie wäre nun marktreif. Nachdem wir das Board im First Impression Test bereits unter den Füßen hatten, mussten wir es noch auf Herz und Nieren Testen. Und ja es hat uns überzeugt sowohl im Aufstieg, selbst wenn es etwas gewichtiger ist, als auch in der Abfahrt!

Furberg hat ja mit dem Freeride Split bereits unsere Splitboarding Selection gewonnen, also möchte ich hier nicht näher auf die hervorragende Performanz eingehen. Doch was wir an Fahrperformanz, gerade in hartem Gelände bzw. auf harter Piste erleben durften, sprengt alle Erwartungen. Seit Jahren sind wir fast ausschliesslich auf Splitboards unterwegs und die im Vergleich zu einem Solidboard geringere Torsionssteiffigkeit haben wir als gegeben und unveränderbar angesehen. Die Bindungshersteller haben Ihren Teil beigetragen um das Fahrvergnügen möglichst nah an ein solides Snowboard heranzubringen und es ist ihnen auch gut gelungen. Mit Furbergs Floorboard Technologie wird wieder ein neuer Maßstab gesetzt. Der Unterschied zu einem Solidboard ist nurmehr marginal, provokant gesagt ist es Einbildung wenn man hier noch Unterschiede spürt. Glückwunsch Furberg für diese herausragende Innovation!!

Das Freeride Split im Langzeittest

Nach zwei Saisons, 30.000 Höhenmetern, 60 Tagen Touring und Freeriding im Skigebiet mit kleineren Aufstiegen ergibt sich folgendes Bild. Das Topsheet hat sich im Bereich der Tip und Tail Clips abgelöst und musste neu verklebt werden. Der Pappel Holzkern hat etwas an Vorspannung verloren. Von den ursprünglichen 2mm Low-Camber sind jetzt noch 1 mm übrig. Über die Zeit hat es auch ein wenig an Pop eingebüßt, aber der Effekt ist nicht sehr dramatisch.

Riding, 85%
Agility, %80
Edgegrip, %90
Uphill, 70%
Traversing, %70
Weight, %70
Features, 85%
Finishing, %90
Sustainability, %80
Gratulation - Furberg Freeride Split 19-20 wird mit der splitboarding.eu Editors Selection ausgezeichnet..
Editors selection badge

Beschreibung


Das Freeride Split wurde entwickelt, um jede Art von Schnee und Gelände zu bewältigen, die du im Backcountry finden kannst. Die Kombination aus Hochgeschwindigkeitsstabilität, Manövrierfähigkeit und catch-free Eigenschaften hat das Freeride Split zu einem der meistgerühmten Splitboards der letzten Jahre gemacht. Sein langer Sidecut-Radius macht das Splitboard ruhig und verzeihend, während der Rocker und der Reverse Sidecut in Nose und Tail es bemerkenswert gut im Powder schweben lässt und ein Einschneiden verhindert.

Furberg Snowboards stellt eine Splitboard-Revolution vor!
Eine Nut und Feder auf dem Freeride Split 2019/20 verhindert die Bewegung zwischen den Board-Hälften. Das neue Splitboard lässt sich wie ein normales Splitboard montieren und fährt wie ein solides Snowboard.
Vorbei ist der Mangel an Reaktivität, unter dem Splitboards gelitten haben.

Details


Floorboard Technologie
Nut und Feder eliminieren das vertikale Spiel zwischen den Bretthälften. Das Ergebnis ist ein reaktionsschnelles Splitboard, das sich wie ein normales Snowboard fährt.


 

Long turning radius
Es ist in der Skibranche Standard, einen längeren Kurvenradius auf einem Freeride-Ski als auf einem Slalom-Ski zu verwenden; Furberg Snowboards ist jedoch die einzige Marke, die den Kurvenradius für Freeride-Snowboards anpasst. Ein längerer Radius sorgt für mehr Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten und vor allem für ein ruhigeres und toleranteres Verhalten des Boards, indem er den Kantendruck über die gesamte Kontaktlänge verteilt.

Low Camber
Der beste Kompromiss zwischen dem Auftrieb des Full Rocker und der Reaktionsfähigkeit und dem Griff des Cambers.

Long Rocker and Reverse Sidecut radiuses
Wenn ein Board flach auf dem Schnee gefahren wird, führt ein langer Rockerübergang dazu, dass die Nase des Boards mit einem niedrigen Einfallswinkel auf Unebenheiten trifft und mit wenig Widerstand nach vorne gleitet. Viele Snowboardmarken sind sich dessen bewusst, aber nur wir haben den Rocker mit einem Reverse Sidecut in Nose und Tail kombiniert, um diesen niedrigen Einfallswinkel beim Fahren auf der Kante zu erhalten.
Die langen Übergänge des Reverse-Sidecut lassen das Board müheloser drehen, da die typischen Druckstellen am Ende der Wirkkante nicht vorhanden sind. Das Gesamtergebnis ist ein sehr fangfreies und sicheres Board.

Long and high nose
Erhöht den Auftrieb und lässt das Board mit weniger Widerstand über Unebenheiten in der Schneedecke gleiten. Der allerletzte Teil der Nase hat auch einen etwas steileren Winkel, um das Touren mit unseren Splitboards zu erleichtern.

Isosport Brushed Polyamide
Das Isosport Polyamid Topsheet ist eines der langlebigsten Topsheets auf dem Markt. Die Textur macht die Oberschicht sehr kratzfest und weniger Schnee haftet daran. Wir stellen auch alle unsere Topsheets in hellen Farben her, um ein Anhaften von Schnee zu vermeiden. Dunkelfarbige Topsheets werden von der Sonne stärker erwärmt und deshalb friert mehr Schnee an. Dies ist eine einfache, aber effektive Möglichkeit, Gewicht zu sparen, ohne Kompromisse bei Haltbarkeit und Leistung einzugehen.

Core – Poplar
Wir verwenden 100% Pappel für die perfekte Balance zwischen Gewicht, Festigkeit und der Fähigkeit, Flex und Form über die Zeit zu halten.

Base – Isosport 7500 Sintered
Der Belag ist 1,3 mm dick und damit dicker als der Industriestandard. Das bedeutet, dass du Felsen härter treffen kannst, ohne den Kern zu beschädigen und du kannst den Belag öfter steinschleifen. Isosport 7500 Sintered ist einer der schnellsten Beläge auf dem Markt. Der dickere Belag bringt zwar ein paar Gramm mehr auf das Gewicht, aber vor allem gibt er dem Board eine viel längere Lebensdauer.

Composite – Triaxial Fiberglass
Triaxiales Glasfasergewebe wird in allen unseren Boards verwendet, um eine gute Torsionssteifigkeit zu erreichen, die einen besseren Kantengriff ermöglicht.