Saison: 2013/14
 
Kategorie: Splitboard-Boots
 
Hersteller: Deeluxe
 
6 Kommentare

Der schon bekannte Deeluxe Spark Boot wurde von Xavier De Le Rue erneut überarbeitet und bietet alles was harter Einsatz im Backcountry verlangt.

Deeluxe Spark XV 13-14


Review 2013/14 

Preis (UVP) ab: 399€

Testers Statement
Zwei Deeluxe Splitboard Boots im Vergleich. Der bekannte Spark XV und der neue Independent BC. Beides Schuhe die sich ausgezeichnet zum Splitboarding eignen.

Splitboard Testergebnisse


Wir haben für Euch zwei Deeluxe Splitboard Boots im Test gehabt. Den bekannten Spark und den neuen Independent BC, der der günstigste Splitboard Boot der Backcountry Serie ist.

Splitboard Boot Independent von Deeluxe

Deeluxe Independent Splitboard Boot:
Es ist ein relativ weicher Boot, der zu den Seiten gute Festigkeit bietet. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Snowboardboot, hast Du höheren Druck auf Deinen Kanten und dementsprechend besseren Halt im Aufstieg. Verglichen mit dem Spark XV, welcher doch um einiges steifer ist, würde ich diesen Schuh für die Splitboarder empfehlen, die soliden Halt beim Aufstieg und viel Freiheit bei der Abfahrt wollen. Der Independent BC ist auch zum Freestylen geeignet und sehr komfortabel.

Sollte er Dir zu weich sein, kannst Du Ihn mit dem TPS-Shield tunen und eine größere Steifigkeit und direktere Kraftübertragung erreichen.

Die super griffige Vibramsohle ist so konzipiert, das Du auch halbautomatische Steigeisen verwenden kannst. Wenn ich mit dem Spark in etwas extremeren Gebieten unterwegs war, habe ich mich jedes mal gefreut, wie einfach die Steigeisen zu montieren gehen.

Das konventionelle Schnürsystem ist sehr robust, damit eignet sich der Independent auch für extremen Einsatz zum Beispiel beim Skidofahren oder für Arbeiten im winterlichen Wald. Die Verstärkung, bzw. der Schutz der Schnürung in der Reibungszone von den Bindungen sorgt für zusätzliche Haltbarkeit.
 


Spark XV

Deeluxe Spark XV:
Ich bezeichne Ihne als den großen Bruder vom Independent. Er ist um einiges steifer, was für eine direktere Kraftübertragung bei der Abfahrt sorgt. Am Schaft hast Du einen zusätzlichen Strap, mit dem Du den Schuh im oberen Bereich noch stärker fixieren kannst.

Das komfortable Schnürsystem des Deeluxe Spark funktioniert einwandfrei, doch ist es bei äusserer Krafteinwirkung durch z.B. Bäume und Äste im Wald etwas anfälliger als die konventionelle Schnürung des Independent. Mir ist bei einem etwas härteren Einsatz ein Teil von der Schnürung abgefallen, nach 48 Stunden hatte ich von Deeluxe das Ersatzteil und jetzt funktioniert er wieder. An dieser Stelle ein Dankeschön an Deeluxe für den tollen Service.

Beide Boots sind vom Aussenmaß etwas größer als herkömliche Snowboardboots.

Beide Boots sind Wasserdicht und Atmungsaktiv, somit bleiben Deine Füße warm und trocken.


Fazit:
Beide Deeluxe Boots der Backcountry Serie eignen sich ausgezeichnet zum Splitboarding, Der Independent, ist der Schuh fürs Surfgefühl auf dem Board und guten Halt im Aufstieg. Der Spark ist der Schuh, wenn Du richtig gasgeben willst und direkte Kraftübertragung bevorzugst.

Vielleicht kommt die Frage auf, ob man das Board bei der massiven Vibram Sohle richtig spürt? Obwohl sie fester und stabiler sind, kann man die Backcountry Boots mit "normalen" Snowboard Boots vergleichen. Das Gefühl fürs Board bleibt mit minimalen Abstrichen bestehen und zusätzlich hast Du den unglaublich guten Griff der Sole bei kleineren Hikes oder Kletterpassagen, die verbesserte Kraftübertragung im Aufstieg mit dem Splitboard und das Feature, die halbautomatischen Steigeisen montieren zu können. Empfehlenswert!

Splitboard Boots Spark and Independent

Produktbeschreibung


Der schon bekannte Deeluxe Spark Boot wurde von Xavier De Le Rue erneut überarbeitet und bietet alles was harter Einsatz im Backcountry verlangt.

Splitboard Boot Deeluxe Spark XV Details

Mit der Vibram Sohle hast du den vollen Grip und kannst halbautomatische Steigeisen einfach montieren. Die D-Tex membran hat eine 15.000mm Wassersäule und eine Atmungsaktivität von 10.000mm, abgesehen davon ist der Deeluxe Spark sehr robust.

Der integrierte Asymflex sorgt für gute Flexibilität und Steifigkeit in einem, ein gutes Feingefühl und starke Kraftübertragung werden mit diesem Schuh möglich.

Die Performance Bewertung von Deeluxe liegt bei 8 und die Flex Rate bei 7-9 von 10, bedingt durch das TPS Shield.

p.s. Wir nutzen den Schuh selber und sind bis auf die Aussenmaße (bei großen Füßen und schmalen Boards kommt es zum Tragen) sehr sehr zufrieden.

Hier das ISPO Präsentations Video und eine Übrsicht der drei Modelle

Technische Details


  • Dupont Surlyn Highback
  • D-Tex Membran
  • Waterproof construction
  • Powerstrap
  • Section control lacings
  • Asymflex
  • TPS Shield optional
  • Vibram Sohle


 Kommentare

  • 28. Dezember 2013 - 10:19 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.

    Bei erster Tour gleich Blasen bekommen weil ich leider den PF (Performance) Liner gewählt habe.
    Also besser ein paar € mehr für TF oder PTF(PremiumThermoForm) ausgeben.
    Jetzt nach der Anpassungsphase alles so wie ich es mag: wie mit Hausschuhen rauflatschen und dann mit gutem Gefühl (ohne darüber nachdenken zu müssen) wider runter.
    Hab sie auch gekauft wegen Steigeisenfestigkeit die ich hin und wieder brauche.
    Steifigkeit ist gut, aber zum Glück nicht übertrieben (bin jedesmal froh wenn ich die Skischuhe wieder ausziehen kann, wenns eisig oder tragender eisiger Harschdeckel ist geh ich nämlich mit Tourenski).
    Zum Preis ist zu sagen: Warten auf Abverkauf .

  • 26. März 2015 - 22:57 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.

    Bist du sicher dass die Schnur gerissen ist? Normalerweise geht bei dem Boot nur der Knoten auf der sich in dem Band befindet an dem man mit der Hand zieht. Ist mir beim Anprobieren im Geschäft auch passiert. Einfach neu verknoten sollte ausreichen.

  • 29. Dezember 2013 - 20:50 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.

    Hey Rudbeer, hatte auch Blasen bei der ersten Tour, danach hatten sich meine Füße angepasst und bisher, auch nach 6 Stunden Hikes keine weiteren Probleme, was den Preis betrifft ist er schon happig, aber der komfort beim montieren der Steigeisen ist es wert. Für die, die gerne den Backwelt für die Steigeisen haben, aber weniger investieren möchten, ist der independent auch eine Gute wahl. wenn auch recht weich. kann aber mit einer härteren Lasche angepasst werden. Ein steiferes Highback tut auch gute Dienste.

  • 11. Februar 2014 - 14:36 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.

    The boot is comfortable and fits very well to (my) feet. No blisters so far. Good edge hold during ascents and very good riding control. A very nice boot. The closing system (the green clips) is not very intuitive, but it works somehow. Better closing systems are on the market. But: in my case one of the clips broke! Since it could not be repaired in the shop, I had to send the boot back. Some weeks ago. Still waiting for my boots or at least an answer... :-(

  • 23. März 2015 - 16:26 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.

    Habe mir Anfang der Saison 14/15 den Spark XV PF 2015 geholt. An und für sich ein guter Boot, allerdings leider eine Schwachstelle: das Schnürsystem. Nach kurzer Zeit ist mir eine Schnur gerissen, Deeluxe kontaktiert, die schicken ein "Replacement Kit" zum Austausch der Schnur, erstmal guter Service! Nach einiger Zeit ist die nächste Schnur gerissen, wieder Deeluxe kontaktiert. Jetzt ist mir die dritte Schnur gerissen, in nur einer Saison. Aus Splitboarder-Kreisen habe ich nun erfahren, dass auch andere solche Probleme mit dem Schnürsystem haben. Nicht schön, wenn man am Gipfel steht, für die Abfahrt die Boots nochmal festziehen will, und dann die Schnur reißt.... Hoffe, Deeluxe überarbeitet das Schnürsystem für die Boots der nächsten Saison, bis dahin würde ich einen Boot mit einem konventionellen Schnürsystem vorziehen, z.B. den Deeluxe Independent BC.

    • 26. März 2015 - 22:59 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.

      Bist du sicher das die Schnur gerissen ist? Normalerweise geht bei dem Boot nur der Knoten auf der sich in dem Band befindet an dem man mit der Hand zieht. Ist mir beim Anprobieren im Geschäft auch passiert. Einfach neu verknoten sollte ausreichen.