Saison: 2013/14
   
Hersteller: Karakoram
 
2 Kommentare

Die Split 30 ist die wohl bekannteste Bindung von Karakoram und auch die Günstigste.

Wie bei allen Bindungen von Karakoram werden hier keine Komromisse gemacht, auch ein Splitboard muß wie ein solides Board fahren, so das Motto.

Karakoram Split30 13-14



Gewicht: 1.600g  

Preis (UVP) ab: 600€
Lieferumfang: Bindung und Interface

Produktbeschreibung


Die Split 30 ist die wohl bekannteste Bindung von Karakoram und auch die Günstigste.

Wie bei allen Bindungen von Karakoram werden hier keine Komromisse gemacht, auch ein Splitboard muß wie ein solides Board fahren, so das Motto.

Hier die komplette Info aus dem vergangenen Jahr.

Die Bindung wird es dieses Jahr in drei Farben geben: Weiss, Grün und Schwarz.

Splitboard Bindung Karakoram Split30 und Straightline

Karakoram Splitboard Bindung Split30

Karakoram Features Overview:

  • Ride Stride Forward Lean, durch eine 90° Drehung des "Forwardleand Adjusters" bekommst Du einen "Backwardlean" mit 8° was Vorteile bei großen Schritten im Hike Mode bringt.
  • Highback Air Flow Design, optimiert das Kraftübertragungs / Gewicht Verhältnis
  • 5 Fixierungspunkte optimieren den Zusammenhalt der Boardhälften
  • Das Tourmode Interface befreit sich selber vom Schnee und ist besonders stabil
  • Das Tour Mode Axle System bringt einen sehr steifen und beweglichen Drehpunkt
  • Das Heel Lock Down, ermöglicht das Fixieren der Bindung auf dem Board, somit kannst Du mal schnell ein Flachstück rausskaten oder seitwärts eine steile Passage wie auf Ski überwinden.
  • Der Dual Height Riser ermöglicht zwei Einstellungen der Steighilfe

Schau Dir die  ISPO Präsentation an:

und hier das neueste Karakoram Video:

Technische Details


  • Aluminum
  • Stainless Steel
  • Dupont Zytel


 Kommentare

  • 16. Dezember 2013 - 9:44 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Rückmeldung - Split&Relax

    Montage:
    Bis die Bindung sich ohne zu hohen Kraftaufwand vom "hike" in den "ride" Modus Umbauen lässt ist einiges an Feineinstellung nötig.

    Umbau am Berg:
    Die Bindung in den "hike"-Modus zu bringen ist auch bei Eis und viel Schnee am Brett nicht weiter problematisch, der Rückbau in den "ride"-Modus allerdings bedingt etwas Geduld bei der Befreiung der Bindung und des Interface vom Schnee und Eis. Bei frostigeren Temperaturen (Testtemperatur zwischen -2 und 2 Grad) kann ich mir vorstellen das man mit einem guten Feuerzeug oder Taschenbunsenbrenner einen guten Begleiter für das Karakoramsystem hat.
    Wer es schafft das System bei frostigen Bedingungen wie angepriesen ohne aus der Bindung zu steigen Umbauen kann ........ Respekt.

    Fahren:
    Im Fahrmodus spielt das System die volle Stärke aus. Sehr gute Rückmeldung und Stetigkeit lassen kaum Nachteile zu einem nicht geteilten Brett zu.

    Aufstieg:
    Sehr gute Kraftübertragung und so gut wie kein Spiel zwischen Bildung und Interface. Ausklappen der Steighilfe ähnlich Voile etwas gewöhnungsbedürftig und nur Einstufig.
    Das feststellen der Bildung auf den Ski-Modus ist einfach.

    Fazit: Fährt sich TOP geht sich Super, fordert aber Nerven bei Einstellung und Umbau.

  • 18. Dezember 2013 - 10:47 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    karakoram

    Hab auch einiges an Nerven investiert um die Bindung einzustellen, wenn es aber geschafft ist, funktioniert sie gut. Mir ist aufgefallen, dass es auf dem Board Druckstellen gibt, genau da, wo die Verbindungspunkte sind, ist das auch schon jemand anderem passiert?