Saison: 2018/19
   
Hersteller: Karakoram
 

Für den Winter 2018-19 präsentiert Karakoram die nächste Interface Generation des Prime Systems, den Ride Mode 2.0. Die Alpine Prime Bindungen umfassen weiterhin 4 Modelle. Bis auf die hart abgestimmte Straightline Version sind alle Alpine Primes auch für Damen erhältlich.

Karakoram Alpine Prime 18-19



Gewicht: 1.300g  1.550g  

Preis (UVP) ab: 749€
Lieferumfang: Bindung, Interface Kit (Ride Mode 2.0, Flip-Speed Riser mit Heel-Lock) und Flex-Lock

Beschreibung


Für den Winter 2018-19 präsentiert Karakoram die nächste Interface Generation des Prime Systems, den Ride Mode 2.0. Die Alpine Prime Bindungen umfassen weiterhin 4 Modelle. Bis auf die hart abgestimmte Straightline Version sind alle Alpine Primes auch für Damen erhältlich.

Die Bindungen der Alpine Prime Reihe unterscheiden sich bei gleichem Chassis primär in den Heelcups und den kombinierten High Backs. Zwischen der leichtesten (650g) und der schwersten Variante liegen dabei nur 125 Gramm Unterschied pro Fuß, womit die jeweilige Bindungscharakteristik (mittel bis extra steif) ohne große Gewichtsabstriche passend gewählt werden kann.

Wie schon aus der Connect Reihe bekannt, können auch alle Alpine Prime Bindungen mit den separat erhältlichen Quiver Connectors auf solid Boards benutzt werden.

Karakoram Alpine Prime

Prime SL

Mittelharter 7075-T6 Heelcup, Air Form Straps und das leichte, eher weiche Air Flow Highback machen die SL zur softesten Variante der Alpine Primes und bringen pro Fuß nur 725g auf die Waage. Die Prime SL kostet inklusive dem allen Alpine Primes belliegenden Prime Splitboard Kit 2.0 und dem Flex Lock, 750 Euro. Für Damen als Prime SL-W erhältlich.

Prime Straightline

Die Straightline hat einen weniger ausgefästen und damit steiferen Heelcup und ein extra hartes Carbon Highback. Auf Karakorams Skala kommt die Straightline damit auf 10 von 10 Punkten hinsichtlich Steiffigkeit, ohne mit 775g sonderlich schwer zu sein.

Prime X

Der X-Type Heelcup macht die Prime X nochmal 75g leichter als die SL ohne dass sie an Festigkeit verliert. Kombiniert mit dem eher harten Reaktive Highback hat man mit der Prime X nur noch 650g am Fuß, mit dem allen X Modellen beiliegenden Air Toe Strap sogar ein paar Gramm weniger. Die Damenvariante heisst Prime X-W und kostet wie das Herrenmodell unverbindliche 899 Euro.

Prime X Carbon

Das High-End-Modell, für die Elite der Snow- und Splitboarder. Hier ist das Highback aus Carbon und bringt kräftig Druck auf das Brett. Der Preis liegt bei knapp 1200€. Auch das Topmodell ist zum selben Preis in einer Damenvariante erhältlich..

Im Gegensatz zu den Connent Bindungen ist bei den Alpine Primes der Splitboard Kit (RIde-Mode 2.0 Interface, duale Steighilfe mit Fersenarretierung und Touring Brackets) im Lieferumfang enthalten. Die Flex Lock Schnalle für verbesserten Seitenhalt im Aufstieg gibt es gratis dazu.

Karakoram Interface

Ride Mode 2.0 - Das neue Karakoram Interface

Vereinfachte Montage, leichtere Handhabung beim Umbauen und eine noch bessere Verbindung der Boardhälften im Ride-Mode. Während letzteres durch das aktive Zusammenpressen der Boardhälften schon immer auf Höchstniveau gelang, war für Montage und Umbau bislang schon etwas Übung erforderlich. Mit dem Ride Mode 2.0 soll dies nun anders werden: Einfach, zuverlässig und intuitiv.

Dazu hat Karakoram die vier Einrastpunkte der Prime Bindung rund um zwei halbkreisförmige, ineinandergreifende Kunstoffpucks angeordnet. Die ganze Montage und Justage ist mit zwei Schrauben pro Bretthälfte jetzt schnell erledigt. Beim Einstellen des Stance in 3° Schritten (± 30°) und dem Ausrichten an der Boardkante helfen Markierungen an den relevanten Punkten.

Draussen im Schnee verspricht der Carbon verstärkte Kunstoff weniger vereisungsanfällig zu sein, zusätzlich wurde der überstehende und ineinandergreifende Teil fingerfreundlich geformt um Schnee und Eis ohne Verletzungsgefahr einfach von den Boardinnenseiten entfernen zu können. Weil sich die neuen Pucks beim Zusammenschieben ineinnander ziehen, wird zuerst anhaftender Schnee herausgedrückt, gleichzeitig gewinnt dann die Bindung in offenem Zustand an Spielraum zum Aufstecken des Prime Fußteils, Drop-On wie hier im Video zu sehen:

Das Ride-Mode 2.0 Interface im Detail und weitere Addons präsentierte uns freundlicherweise Kyle Hansen, Splitboarder und Marketing Direktor bei Karakoram.

So leicht wie möglich - Light Ride Mode

Hier verzichtet Karakoram auf jedes überflüssige Stück Material und gewinnt damit nochmal Gewicht im Vergleich zum universelleren Ride-Mode 2.0.
Das Light Ride Mode Prime Interface richtet sich an Backcountry Puristen und ist spezifisch als Goofy oder Regular Version erhältlich.

Light Ride Interface

Details


Bewährte Features wurden natürlich bewahrt. Der negative Forward Lean der Highbacks bringt Vorteile beim Gleiten, wenn Du im Tourmode richtig große Schritte machen und schnell vorankommen willst. Es gibt einen 90° drehbaren Forwardlean "An-Aus" Button, mit dem Du sehr schnell von dem effizienten "Tourlean" in Deinen bevorzugen "Ridinglean" wechseln kannst. Die Seitenwände an der Ferse sind höher gezogen, um Dir noch mehr Kantenhalt beim Aufstieg und Stabilität bei der Abfahrt zu geben. Die Funktionalität des Touring Bracket, genauso wie der Heel-Lockdown Mechanismus wurden beibehalten.

Prime Tech Details