Splitboard Bindungen & Schuhe

Finde Deine perfekte Boot - Bindungs Kombination

Die Kombination von Board, Bindung und Schuh ist beim Splitboarding entscheidend. Hier einige mögliche Fragen um ein Gefühl dafür zu bekommen  warum das Gesamtsetup wichtig ist und nicht nur das Splitboard selber.

Was bringt Dir ein harter Schuh und ein hartes Highback?

Du bekommst richtig Druck auf das Board und Du hast ein gutes Responseverhalten bei der Abfahrt und auch guten Kantenhalt beim Aufstieg mit dem Splitboard. Bei einem harten Schuh geht weniger Kraft im Material verloren, sondern die Kraft wird direkt über den Schuh und die Bindung auf das Board übertragen.

Wie sieht es mit einem harten Board und weichem Highback aus?

Du wirst die Kraft nicht wirklich gut aufs Brett übertragen können. Die Materialverformung des Highback absorbiert die Kraft und somit kommt weniger Druck auf das Splitboard.

Was bewirkt ein weicher Schuh und ein hartes Highback?

Du hast ein angenehmes Gefühl beim Aufstieg und beim Fahren in weichem Schnee, musst allerdings Abstriche bei der Kraftübertragung machen. Querungen verlangen früher die Harscheisen da sich der Schuh verformt und das Splitboard weniger "angesprochen" wird.

Was bringt ein harter Schuh und ein weiches Highback?

Du kannst trotz weichem Highback halbwegs Druck auf das Board bringen, es ist ähnlich wie beim weichen Schuh mit hartem Highback. Vom Gehkomfort her ist dieses Setup etwas wenigerkomfortabel, doch bringt es beim Aufstieg gerade durch den Schuh einige Vorteile gegenüber dem Splitboard Setup in der Frage zuvor.

Ein weicher Schuh mit einem weichen Highback?

Du hast ein tolles Gefühl beim Hiken und Fahren und ja, es kann sogar surfig werden. Wenn es aber mal richtig hart ist wird Dir, sowohl im Aufstieg als auch bei der Abfahrt, die Kontrolle auf dem Splitboard fehlen.

Was ist die optimale Kombination?

Das können wir Euch pauschal nicht sagen, denn es kommt immer auf Eure Vorlieben an. Die einen mögen es soft und fluffy, die anderen hart und aggressiv und wieder andere lieben es mal so, mal so. Da Du beim Splitboarding in den Alpen oft viele Bedingungen an dem selben Tag vorfindest empfehlen wir eine Kombination die zwar Kompromisse in Komfort und Gewicht macht, aber für die meisten Bedingungen geeignet ist. Wenn Du weißt das Du hauptsächlich in weichem Schnee unterwegs bist kannst Du auch ein Splitboard Setup nehmen, das Dir mehr Komfort bietet.. Darum ist es für Dich besonders wichtig den Einsatzbereich zu kennen bzw. herauszufinden was für ein Typ Du bist. Dabei sollen die anschließenden "Splitboarder Typen" helfen.

Splitboard Bindungen:

Wie oben schon erwähnt, ist die Verbindung zwischen Boot, Bindung und Board extrem wichtig für die Kraftübertragung und somit für die Aufstiegsperformance und auch die Kontrolle bei der Abfahrt entscheidend.

Mittlerweile gibt es eine breite Palette an Bindungssystemen und Interfaces, die alle Ihre Vor- und Nachteile besitzen.

Splitboard Boots:

Wie gesagt ist die Kraftübertragung für die Performance entscheidend, somit ist ein fester Schuh grundsätzlich von Vorteil da weniger Kraft im Material verloren und mehr auf Bindung und Splitboard übertragen wird.

Im Prinzip kann auch jeder normale Snowboard Boot zum Splitboarding genutzt werden. Er sollte allerdings eher härter sein. Die Vorteile der speziellen Splitboard Boots sind die Steigeisentauglichkeit, die extrem griffigen Sohlen und natürlich die Steifigkeit.

Im Forum findest Du einen Thread zum Thema Kaufberatung wo individuelle Fragen gestellt werden können und von unserer Community fachkundig beantwortet werden.