LWD Schweiz
 
Talort: Pontresina
 

Schöne Nordseitig gelegene Tour mit einigen Rinnen auf dem Weg, die auch befahren werden können. Ein Wehrmutstropfen ist der lange Zustieg durch das Val da Fain, der bei der Abfahrt erneutes Auffellen verlangt.

Splitboard Skitour - Piz Minor
Schwierigkeit SAC: WS
Help? SAC-Level?
 
Gipfelhöhe: 3.049m
 
Starthöhe: 2.046m
 
Höhendifferenz: 1.003m
 
Gehzeit h:min: 3:30
 
Exposition: Nord,
 
Beste Tourenzeit: Hochwinter
Anreise:

A12  Inntalautobahn Richtung Landeck bis zur Autobahnausfahrt St. Moritz/Reschenpaß, durch den Tunnel und über Martina ins Engadin. In der Ortschaft Zernez  weiter Richtung St. Moritz. In Samedan Richtung Pontresina und dann Richtung Bernina Paß bis Bernina Suot. Parkmöglichkeit gibt es bei der Diavolezza Seilbahn (gegenüber dem Ausgangspunkt).

Tourenbeschreibung
Startpunkt:

Parkplatz der Diavolezza Seilbahn, Bernina Suot 2042m, hinter dem fast schon antiken Gasthaus.

Aufstieg:

Wir sind vorbereitet auf einen langen, fast ebenen Zustieg mit unseren Splitboards / Skitouren Ski. Also gehen wir auf der linken Talseite des Val da Fain (schräg gegenüber der Diavolezza Bahn), links vom Bach. Wer es lieber steil mag und das Queren mit Splitboards üben möchte, kann bei entsprechend günstigen Verhältnissen rechts vom Bach in die relativ steilen und häufig lawinengefährdeten Flanken des Piz Alv einsteigen.
Nach ungefähr dem gleichen zeitlichen Aufwand treffen sich beide Routen. Wir haben uns auf Grund der doch erheblichen Neuschneemenge und da keine Spur vorhanden war, für die entspannte Variante entschieden und sind bis kurz vor die Alp la stretta, sehr flach ins Tal gehiked. Auf knapp 2400m bewegen wir die Spitzen unserer Splitboards / Skitouren Ski nach rechts in südliche Richtung und gehen zwischen den Moränen von Muot Ardout und Piz Minor. Erst flach und dann steiler werdend gehen wir hinauf zum Minor Gletscher. Auf der Gletscherebene geht es weiter, erneut relativ flach Richtung Süd zu dem klar erkennbaren Sattel zwischen Piz dals Lejs und Piz Minor. Wer seine Gratfestigkeit testen möchte kann nun nach links auf den Piz dals Lejs steigen oder gemütlich in ca. 20 Minuten zum Piz Minor 3049m.
 

Abfahrt:

Wie Aufstieg, es gibt schöne Varianten. Bei günstigen Verhältnissen und wenn man einem kleinen Anstieg in Kauf nimmt, kann man auch in die steilen Flanken des Piz Alv einfahren, muß dann allerdings an geeigneter Stelle den Bach überwinden.

Kartenmaterial:

Landeskarte der Schweiz „Oberengadin“, 5013, 1:50.000.

Ascent route map (show/hide)

Log in or register download the gpx track.