Der einzige Winter-Klettersteig Tirols! Die Herausforderung besteht dabei nicht in den Höhenmetern, sondern im ausgesetzten Seiltanz mit der Ausrüstung auf dem Rücken!
Ein wirklich einzigartiges Erlebnis, mit dem sich Klettersteig und Freeriden perfekt kombinieren lassen. :)

Splitboard Skitour - Winterklettersteig St. Anton
Schwierigkeit SAC: ZS
Help? SAC-Level?
 
Gipfelhöhe: 2.816m
 
Starthöhe: 2.640m
 
Höhendifferenz: 220m
 
Gehzeit h:min: 2:00
 
Exposition: Süd-West,West,
 
Beste Tourenzeit: Ganzer Winter
Anreise:

Anreise mit PKW oder den Öffentlichen bis St. Anton.

Tourenbeschreibung
Startpunkt:

Von St. Anton aus mit den Bergbahnen im Rendlgebiet bis zu Riffelscharte (Bergstation Riffelbahn II).

Aufstieg:

Bei dieser Tour handelt es sich nicht um eine klassische Splitboardtour. Stattdessen begeht man mit dem Brett auf dem Rücken einen durchweg gesicherten Klettersteig im Grad B/C. Der Routenverlauf folgt immer dem Grat und ist aufgrund des Stahlseils nicht zu verfehlen. Der Aufstieg endet am Ende des Klettersteigs nach der Rendlspitze, von wo aus man bereits zur Roßfallscharte abfahren kann.

Neben dem Board ist auch eine komplette Klettersteigausrüstung notwendig (Klettergurt, Helm, Klettersteigset, Selbstsicherung). Steigeisen sind in der Regel nicht notwendig, könnten bei vereisten Bedingungen jedoch benötigt werden.

Abfahrt:

Von der Roßfallscharte aus immer Richtung W/SW den weiten Hängen folgen, bis man auf etwa 1950m auf eine erste Alm trifft. Von dieser aus entweder direkt nach West über einen Waldhang zum Wanderweg oder südwestlich weiter zur zweiten Alm.
Nun dem Wanderweg folgen bis dieser auf etwa 1600m wieder auf die Skipiste trifft.
Für einige Abschnitte dieses Talabstiegs ist das Splitboard im Skimodus sehr zu empfehlen, da sie äußerst flach sind. Idealerweise auch mit Heel Locks, um kurze Gegenanstiege im Skistil aufzusteigen. Felle sind nicht wirklich nötig.

Ascent route map (show/hide)

Log in or register download the gpx track.