Talort: Vent
 
1 Kommentare

Anspruchsvollere Route auf den Wildspitzen Gipfel von Vent.
Kann aus dem Tal oder mit Liftunterstützung durch den Venter Sessellift gemacht werden. Aus dem Tal sind es allerdings knackige 1900hm, die 1200hm mit Sessellift Unterstützung sind auch nicht ganz so langweilig und auch im Frühling ohne langwierige Tragepassage machbar.

Splitboard Skitour - Wildspitze - Ötztaler Wildspitze von Vent
Schwierigkeit SAC: S
Help? SAC-Level?
 
Gipfelhöhe: 3.768m
 
Starthöhe: 1.880m
 
Höhendifferenz: 1.900m
 
Gehzeit h:min: 5:00
 
Exposition: Ost,Süd-Ost,Süd,
 
Beste Tourenzeit: Frühjahr
Anreise:

Talort ist Vent im Ötztal, erreicht wird es über Innsbruck Richtung Bregenz über die Autobahn. Abfahrt Ötztal dann taleinwärts über Sölden bis Vent.

Tourenbeschreibung
Startpunkt:

Sessellift Vent

Aufstieg:

Wer ohne Liftunterstützung startet, geht vom Sessellift die Skipiste bis kurz unter der Gipfelstation wo der Sommerweg Richtung Breslauer Hütte abzweigt. Oder wahlweise den Sommerweg durch das Rofenbachtal bis zur Breslauer Hütte.

Ab der Breslauer Hütte steigt man weiter Nord Westlich den Westhang Richtung Mitterkar Ferner querend zum Gletscher auf. Dort ist bald im Norden das Mitterkarjoch 3470m zu erkennen. Hier heißt es je nach Schneelage Steigeisen an und dem Klettersteig über das Joch folgen.

Über dem Joch hält man sich am Gletscher gen Nord-Osten um nach dem Durchgang zwischen den Felsen auf den Gipfelhang der Wildspitze aufzusteigen. Unterhalb des Gipfels an der Westflanke errichtet man ein Skidepot und steigt den Rest zum Gipfel mit Steigeisen auf.

Variante:
Wer sicher ist und die Abfahrt über den Westhang im Aufstieg begutachtet hat, kann das Board mit zum Gipfel nehmen.

Abfahrt:

Abfahrt vom Skidepot entlang der Aufstiegsspur. Über das Mitterkarjoch wieder mit Steigeisen oder bei Top können und Verhältnissen auch abfahren.
Dann folgt man der Aufstiegsspur bis zur Breslauer Hütte und quert zurück ins Skigebiet Vent.

Variante:
Abfahrt über den Westhang vom Gipfel etwas nach Norden absteigen und dann über den Westhang bis zum Mitterkarjoch.

Kartenmaterial:

AV Ötztaler Alpen Weißkugel

Ascent route map (show/hide)

Log in or register download the gpx track.



 Kommentare

  • 10. April 2017 - 7:25 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Datum der Tour: 9. April 2017
    Gruppengröße: 4 Teilnehmer
    Tourenart: SplitboardTourenski
    Lawinenwarnstufe: 1
    Gefahrenpotential: Frühlingssituation
    Kein Schnee dafür viel Eis und spalten
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Es hat mich beim diesjährigen wildspitze Besuch etwas geschockt wie schlecht der Zustand des Gletscher ist. So wohl am Gipfel Hang als auch an der taschachtal wand.