1 Kommentare

Abwechslungsreiche, bis zum Muttenjoch wenige steile Splitboard Tour im Obernbergtal. Vorsicht beim Gipfelanstieg - öfter lawinengefährdet durch Westwind und Südföhn.

Splitboard Skitour - Muttenkopf
Schwierigkeit SAC: WS
Help? SAC-Level?
 
Gipfelhöhe: 2.638m
 
Starthöhe: 1.439m
 
Höhendifferenz: 1.200m
 
Gehzeit h:min: 3:30
 
Exposition: Ost,Süd,
 
Beste Tourenzeit: Ganzer Winter
Anreise:

Brennerautobahn bis nach Nößlach oder Bundesstraße mit Gries am Brenner und dann ins Obernbertal bis zum großen Parkplatz am Gasthaus Waldesruh.

Tourenbeschreibung
Startpunkt:

Parkplatz am Gasthof Waldesruh, kostenpflichtig.

Aufstieg:

Vom Parkplatz links oder auf der Strasse ein Stück nach Norden zum Waldbauer und danach rechts auf dem Forstweg weiter Richtung Kastnerbergalm 1734m. Meist kann schon vor der Alm links hinauf durch den hier lichteren Wald abgekürzt werden bis man wieder den Forstweg erreicht. Richtung Nordwest erreicht man bald ein sanftes Hochtal und überblickt gut das weitere Aufstiegsgelände zum Muttenjoch, das unschwierig erreicht wird.
Vom Joch nun deutlich steiler, kurz auch sehr steil nach Westen den runden Buckel des Muttenkopfs empor. Der Osthang ist häufig abgelasen oder eingeweht, VORSICHT Schneebrettgefahr vor und in der Steilstufe. 
Bei ungünstigen Verhältnissen belässt man es besser beim Muttenjoch (2398m), der Ausblick v.a. auf die Tribulaune ist natürlich vom Gipfel umfassender.

Abfahrt:

Entlang der Aufstiegsspur, im Hochtal schönstes Skigelände, in jedem Fall ist darauf zu achten rechtzeitig nach Osten einzuschwenken.

Bei perfekten und sehr sicheren Verhältnissen kann ggf. vom Gipfel in den Südhang eingefahren werden, auch hier muß man natürlich rechtzeitig und an geeigneter Stelle wieder nach Osten in das Hochtal und Richtung Forstweg zur Kastnerbergalm peilen.

Kartenmaterial:

Kompass Karte WK36: Innsbruck, Brenner: Wandern / Rad / Skitouren. 1:50.000
Alpenvereinskarte 31/5 Innsbruck und Umgebung 1 : 50 000 Topographische Karte

 

Ascent route map (show/hide)

Log in or register download the gpx track.



 Kommentare

  • 18. Februar 2015 - 13:05 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Datum der Tour: 17. Februar 2015
    Gruppengröße: Duo
    Tourenart: Splitboard
    Lawinenwarnstufe: 2
    Gefahrenpotential: Keine erkennbaren gefahren auf der Normalroute.
    Warm, wenig Schnee..
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Warm, wenig Schnee.. windgepresst, tragfähiger Harschdeckel mit Oberflächenreif bis Bruchharsch und Sulz alles dabei. Schneedeckenaufbau war(ist) auch hier schlecht, starker Windeinfluß im gesamten überschaubaren Gebiet (im Bild schneebrett am Leitner Berg).
    Der osthang vom Muttenkopf war bereits abgegangen.