Talort: Wattens
 

Der Geier ist einer der bekanntesten Tourenberge (Splitboard- u. Skitouren) in der Wattener Lizum, auf Grund seiner Exposition und Geländeform konserviert er lange den Schnee. Somit kann man auch im fortgeschrittenen Frühling noch schöne Touren auf den Geier machen.

Splitboard Skitour - Geier
Schwierigkeit SAC: S
Help? SAC-Level?
 
Gipfelhöhe: 2.857m
 
Starthöhe: 1.400m
 
Höhendifferenz: 1.457m
 
Gehzeit h:min: 5:00
 
Exposition: Nord,Nord-Ost,
 
Beste Tourenzeit: Frühjahr
Anreise:

Über die A 12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Wattens. Bei der Pfarrkirche in Wattens rechts Richtung Wattenberg/Lager Walchen ins Wattental vorbei am Gasthof Hanneburger bis zum Lager Walchen in der Wattener Lizum.

Tourenbeschreibung
Startpunkt:

Kostenfreier Parkplatz am Lager Walchen

Aufstieg:

An der Schranke nach dem Parkplatz Walchen, holen wir Infos über mögliche Sperren, da wir uns auf militärisch Gebiet bewegen. Nun marschieren wir friedlich mit unsere Splitboards / Skitouren Ski die Militärstraße bis zur Brücke über den Lizumbach entlang. Wir überqueren die Brücke und hiken links vom Bach durch den Wald zum Wasserschloss.  Am Wegweiser „Skiroute Lizumer-Hütte“ geht es zuerst flach den Forstweg entlang und dann Richtung Norden steil durch den Wald hinauf, bis wir wieder auf die Militärstrasse kommen. Auf dieser geht es weiter zum Lager Walchen und von dessen Südende zur Lizumer Hütte. Von der Lizumerhütte walken wir voller Vorfreude den Talboden entlang in südlicher Richtung. Kurz bevor wir den Talschluss erreichen, drehen wir ein und steigen nach rechts in die steiler werdenen Hänge Richtung Süd-West bis auf eine Höhe von ca. 2650m. Von hier geht es in Spitzkehren über einen steileren Osthang zum markanten Gipfelplateau des Geiers auf 2857m. Jetzt haben wir uns eine Jause verdient, genießen die Aussicht in die Tuxer Bergwelt und bereiten unsere Splitboards / Skitouren Ski auf die Abfahrt vor.

Abfahrt:

Bis zur Lizumerhütte entlang der Aufstiegsspur (oder eine der Zahlreichen Varianten) durch die große Geiermulde. Dann auf der Straße (wir holen viel Schwung um den leichten Gegenanstieg fast zu überwinden, erneutes Auffellen ist nicht notwendig), bis es rechts auf eine markierte Skiroute geht.

Kartenmaterial:

DAV Alpenvereinskarte 31/5 Innsbruck und Umgebung 1 : 50 000 Skirouten
Kompass Karte WK37: Zillertaler Alpen - Tuxer Alpen 1 : 50 000: Wanderkarte mit Radwegen und Skitouren.

Ascent route map (show/hide)

Log in or register download the gpx track.