Einfacher Aussichtsberg mit schönem südseitigem Gipfelhang, aber auch eher langem Forstweganteil. Gesamt knapp über 1000 Höhenmeter.

Splitboard Skitour - Simetsberg
Schwierigkeit SAC: WS
Help? SAC-Level?
 
Gipfelhöhe: 1.840m
 
Starthöhe: 815m
 
Höhendifferenz: 1.025m
 
Gehzeit h:min: 2:30
 
Exposition: Ost,Süd,
 
Beste Tourenzeit: Hochwinter
Anreise:

B11 über Kochel und Walchensee bis Einsiedl, kurz nach dem Abzweig der Jachenau Mautstraße rechts über eine kleine Brücke zum Parkplatz Obernach. Von Mittenwald bzw. Wallgau kommend, entsprechend vor Einsiedl links abbiegen.

Tourenbeschreibung
Startpunkt:

Gegenüber des Parkplatzes beginnt der ausgeschilderte Forstweg zum Simetsberg.

Aufstieg:

Es beginnt flach und es bleibt flach, auch nach dem Abzweig zur Eschenlaine, wo man den linken Forstweg zum Simetsberg weitergeht und nach zwei kurzen Wegkehren fast einen Kilometer lang ziemlich gerade die Ostseite des Berges quert. Endlich macht die Straße einen Knick und wenige Minuten später zweigt bei einem kleinen Einschnitt der unscheinbare Sommerweg rechts ab. Hier braucht es ausreichend Schnee und einen aufmerksamen Blick, ansonsten läuft man einfach ein Stück auf der Forststraße weiter und nimmt die nächste Abzweigung nach rechts.
Vorbei an der malerisch verschneiten Diensthütte wird es jetzt endlich ein bischen steiler und schmaler, hier kommt auch der Sommerweg wieder von rechts unten und auf diesem geht es jetzt weiter Richtung Westen bis man auf eine steiler und lichter werdende Waldschneise trifft. Hier braucht man nun die ersten paar Spitzkehren um die steilste Stelle dieser Tour zu überwinden.
Oben angekommen erspäht man zur Rechten die obere Simetsberg Diensthütte und über das jetzt fast baumfreie Gelände leicht rechts haltend weiter nach Westen auf den sanften Rücken und über den etwas steileren Südhang und durch den kurzen Latschengürtel hoch zum Gipfel.

Abfahrt:

Bis unterhalb der steilen Waldschneise im Bereich der Aufstiegsroute, danach bietet, je nach Schneelage, der obere Erzgraben eine fahrbahre Alternative bis man wieder auf den Forstweg trifft auf dem man zurück Richtung Nord-Ost nach Einsiedel gleitet, was bei passendem Schnee und Spur auch ohne Schieben gelingt.

Ascent route map (show/hide)

Log in or register download the gpx track.