Talort: Spitzingsee
 
5 Kommentare

Kurze und schöne Route für Splitboard Einsteiger, genauso für Fortgeschrittene wenn die Bedingungen woanders tricky sind.

Splitboard Skitour - Brecherspitze / Freudenreichsattel
Schwierigkeit SAC: L
Help? SAC-Level?
 
Gipfelhöhe: 1.620m
 
Starthöhe: 1.100m
 
Höhendifferenz: 510m
 
Gehzeit h:min: 1:30
 
Exposition: Süd-West,West,
 
Beste Tourenzeit: Hochwinter
Anreise:

A8 München - Salzburg Ausfahrt Weyarn. Über Miesbach nach Schliersee und weiter Richtung Bayrischzell. Kurz nach Neuhaus rechts nach Spitzingsee abbiegen. Nach dem Spitzingsattel rechts zum Parkplatz am Kurvenlift (Münchner Haus).

Tourenbeschreibung
Startpunkt:

Parkplatz Kurvenlift - Spitzingsee - 1110 m

Aufstieg:

Zunächst dem schneebedeckten Forstweg zur Unteren Firstalm folgen, dann in einem Rechtsbogen nach Osten die alte Skipiste hoch zum Westgipfel der Brecherspitze (Freudenreichsattel). Am 12.12.12 war die Schneeverteilung im Gipfelhang wegen der starken Westwinde der letzten Woche sehr unregelmäßig. Im oberen Teil hat sich am meisten Schnee gehalten und ist daher am besten zu befahren. Der Aufstiegsweg ist leicht zu finden, einzig die Abkürzung vor der Unteren Firstalm muß man erwischen oder man bleibt einfach auf dem Weg.

Übergang zum Brecherspitzgipfel:
Im Gegensatz zum Anstieg bis zum Freudenreichsattel erfordert der Gratübergang zum Gipfel Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, ausreichend alpine Erfahrung und wird, wenn überhaupt i.d.R. zu Fuß gemacht. Der Südhang der Brecherspitze ist im Übrigen Wild-Wald Schutzgebiet.

Abfahrt:

Wie Aufstieg. Es gibt die Möglichkeit eine kleine Rundtour zu machen indem sich bei der Abfahrt vom Freudenreichsattel gleich rechts hält, dann nordwärts und bald nach Westen zur Freudenreichalm abfährt (meist besserer Schnee). Dort fellt man wieder auf und steigt Richtung Süden zurück zum Fuß des Brecherspitzhanges

Ascent route map (show/hide)

Log in or register download the gpx track.



 Kommentare

  • 6. Dezember 2017 - 17:54 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Tourenart: Splitboard
    Lawinenwarnstufe: 2
    Gefahrenpotential: Hier und heute völlig unproblematisch, am Vorgipfel kann man ahnen wie stark es geblasen und gegenüber an der Bodenschneid thront schon eine ordentliche Wächte.
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Tiptop, die Sonne leistet aber schnelle Arbeit.
    Zur Freudenreichalm ein kurzer schöner Pulverspaß mit nur wenigen Spuren.

  • 21. November 2017 - 17:01 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Gruppengröße: Duo
    Tourenart: Splitboard
    Lawinenwarnstufe: 2
    Gefahrenpotential: Nassschnee
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Leider war es das erst mal wieder.... etwas Neuschnee seit gestern aber seit morgens dann mit Regen bis zum Gipfel.

  • 20. November 2017 - 13:50 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Gruppengröße: Duo
    Tourenart: SplitboardTourenski
    Lawinenwarnstufe: 2
    Gefahrenpotential: Graupel und triebschnee
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Windeinfluss ist deutlich zu merken.
    In nördlichen senken hat sich ordentlich was abgelagert....
    in den Nordhängen sind auch kleine rutscher zu erkennen die wohl Triebschnee auf gestrigen Graupel waren.

    Bedingung sind alles in allem für Ende November ganz gut!

  • 20. November 2017 - 8:06 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Gruppengröße: Duo
    Tourenart: Splitboard
    Lawinenwarnstufe: 2
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Nach Vormittag mit Schnee am Nachmittag selbst ohne steinbrett eine wahre Freude

  • 2. Februar 2013 - 18:24 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Gruppengröße: Duo
    Tourenart: SplitboardTourenski
    Lawinenwarnstufe: 2
    Gefahrenpotential: Am heutigen Tag gering, trotz Wind.
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Dichter Schnneefall, dementsprechende Sicht und wenig Leute für eine Tour in der Nähe von München. Am Gipfelhang war es sehr windig. Also ist in den nächsten Tagen vorsicht geboten.

    Wenn es so weiterschneit gibt es an dem ersten schönen Tag (Bitte Lawinengefahr beachten) richtig gute Verhältnisse.

    Bei der Abfahrt hatten wir trotz der Sichtverhältnisse großen Spaß in ca. 20-30 cm Pulver.