Talort: Lenggries
 
7 Kommentare

Aufstieg durch das Skigebiet auf das Brauneck von Wegscheid aus, meist durch den Wald mit vereinzelten Pistenpassagen. Abfahrt hauptsächlich über die Pisten des Skigebiets deshalb auch bei kritischen Lawinenverhältnissen machbar.
Vielbegangene Tour daher meist schon gespurt und gut zu finden. Wenn möglich Abkürzungen über die Pisten meiden (Streitigkeiten zwischen Tourengehern und Liftbetreibern)

Splitboard Skitour - Brauneck - Wegscheid
Schwierigkeit SAC: WS
Help? SAC-Level?
 
Gipfelhöhe: 1.550m
 
Starthöhe: 680m
 
Höhendifferenz: 880m
 
Gehzeit h:min: 2:30
 
Exposition: Süd-Ost,
 
Beste Tourenzeit: Ganzer Winter
Anreise:

Von München über A8 Richtung Salzburg bis Abfahrt Holzkirchen. Von Holzkirchen über Bad-Tölz nach Lenggries. An der Abfahrt Lenggries nach rechts Richtung Skigebiet und dann im Kreisverkehr links. Nächste Kreuzung gerade aus Richtung Wegscheid und nicht zum Skigebiet abbiegen. In Wegscheid am Parkplatz des Skigebiets auf den Tourenparkplätzen parken.
http://www.brauneck-bergbahn.de/winter/anfahrt/

Tourenbeschreibung
Startpunkt:

Parkplatz des Skigebiets in Wegscheid

Achtung für Tourengeher ist der Parkplatz leider gebührenpflichtig.

Aufstieg:

Aufstieg links des linken Lifts (erster Anstieg meist gut erkennbar da präpariert). Vom Ende des ersten Hangs über die Brücke gerade hinauf durch den Wald. Immer den Tourenwegen (hier gibt es mehrere Varianten die allerdings alle in den Ahornkessel führen) folgen bis zum freien Nordhang des Ahorn-Kessels, hier sind Abfahrten in den Kessel möglich. Nach der Querrung des Hangs auf der, hinter dem von Links kommenden Schlepplift laufenden Spur, südlich dem Tourenpfad folgen bis man oben aus dem Wald kommt.
Ab hier sieht man rechter Hand bereits die Bergstation und das darüber liegende Gipfelhaus.

Abfahrt:

Abfahrt erfolgt durch das Skigebiet über die Familienabfahrt. Abfahrt über die Aufstiegsspur sollte nicht gefahren werden da die Tour sehr hoch frequentiert ist. Abfahrten abseits der Pisten sind nur Ortskundigen zu empfehlen.
Lohnend für steilere Abfahrten abseits der piste ist ein Aufstieg Richtung Idealhang oder Stialm.

Ascent route map (show/hide)

Log in or register download the gpx track.



 Kommentare

  • 8. Januar 2017 - 18:23 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Gruppengröße: Duo
    Tourenart: Splitboard
    Lawinenwarnstufe: 3
    Gefahrenpotential: Triebschnee
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Wieder sind bis zu 20cm am Brauneck dazu gekommen was jetzt eine ordentliche Base ergibt. Im Wald Bereich ist kaum noch durchschlagen möglich. Leider haben wir heute nicht die Gipfeltour gemacht sondern sind am Florihang abgebogen... darum keine Rückmeldung wie es über der Baumgrenze aussieht.
    Ich freue mich auf die nächsten CM und auf eine super Voralpen Tourensaison.

  • 5. Januar 2017 - 15:32 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Gruppengröße: Solo
    Tourenart: Splitboard
    Lawinenwarnstufe: 3
    Gefahrenpotential: Triebschnee
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Aufstieg geht über alle Routen auch über die steilen Waldpassagen vollkommen ohne Wurzel oder Bodenkontakt.

    Details hier:
    https://www.splitboarding.eu/de/splitboard-forum/tourenverhaeltnisse/050...

    P.S.: kann mir einer die Nummer mit "muss mich unbedingt am Gipfelkreuz umziehen" erklären?

  • 9. März 2015 - 8:57 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Gruppengröße: Solo
    Tourenart: Splitboard
    Lawinenwarnstufe: 2
    Gefahrenpotential: wie immer Skifahrer in der Aufstiegsspur
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Aufstieg sulzt schon ordentlich auf ist aber noch gut zu gehen. Die Abfahrt über die Pisten war am Nachmittag auch keine Freude mehr....

     

  • 5. Januar 2015 - 20:59 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Gruppengröße: Solo
    Tourenart: Splitboard
    Lawinenwarnstufe: 1
    Gefahrenpotential: Triebschnee in Kammlagen .... am Brauneck durch Pistenbetrieb nicht problematisch (wenn man im Skigebiet bleibt)
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    In der Nacht vom 04-05.02 vielen am Berg ca 15 cm Neuschnee auf die durch den Regen des Vortags gesetzte Altschneedecke.

    Nun reicht die Schneedecke auch im Wald für einen schönen Aufstieg aus.

    Oberflächlich lässt sich eine aufbauende Umwandlung im Höhen über 1200hm beobachten. Im Kammbereich hatten auch weiterhin die Böhen verfrachtungsstärke (siehe Foto)

  • 26. Januar 2014 - 19:43 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Gruppengröße: Solo
    Tourenart: Splitboard
    Lawinenwarnstufe: 2
    Gefahrenpotential: Triebschnee Ansammlungen
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Aufstieg kann wieder über die DAV Route durch den Wald erfolgen. Leider ist über die ganze Tour noch keine Unterlage vorhanden und beim Aufstieg war hier und da Wurzelkontakt angesagt. Abfahrt über die noch nicht dem Skibetrieb freigegebene Piste nach Wegscheid war TOP. 20-25cm Pow..... was braucht man mehr. Von einer Abfahrt abseits der Pisten ist allerdings immer noch ab zu raten.
    In Kammlagen war der Wind doch sehr stark und böhig was die LWS 3 oberhalb der Baumgrenze bestätigt und die nächsten Tage mit mehr Vorsicht genießen lässt. (siehe Bild - Hochtourenfeeling im Voralpenland)

  • 19. Januar 2014 - 17:56 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Gruppengröße: Duo
    Tourenart: SplitboardTourenski
    Lawinenwarnstufe: 1
    Gefahrenpotential: Belagschäden und Fellverdreckung
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Trotz des Wissens um miserable Verhältnisse versuchten wir es heute. (mit gut aussehender Begleitung ;))
    Felle sind jetzt dreckig und die Abfahrt war eher Schneefleck hüpfen. Wie im April........

    Als Konditionstraining ganz gut .... aber das wars auch.

  • 12. Januar 2014 - 11:46 Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
    Tourenbericht
    Gruppengröße: Solo
    Tourenart: Splitboard
    Lawinenwarnstufe: 1
    Gefahrenpotential: Belagschäden
    Kommentar / Tourenverhältnisse:

    Jetzt ist es aus mit Touren in den Voralpen.
    Schneebedingungen sind selbst auf der Piste nicht mehr für einen schönen Aufstieg zu gebrauchen.
    Die oberen beschneiten Hänge sind laut aussage der ansässigen Skilehrer auch nicht mehr den Aufstieg wert.

    Somit habe ich meine Tour bereits nach dem ersten Blick Richtung Berg abgebrochen.

    Hoffentlich kommt die Woche etwas weißes Glück nach damit es mal wieder für eine Feierabend Tour langt.