Leichte Trainingstour mit diversen Aufstiegs- sowie Abfahrtsvarianten

Splitboard Skitour - Zwölferhorn
Schwierigkeit SAC: L
Help? SAC-Level?
 
Gipfelhöhe: 1.521m
 
Starthöhe: 610m
 
Höhendifferenz: 970m
 
Gehzeit h:min: 2:00
 
Exposition: Nord,
 
Beste Tourenzeit: Hochwinter
Anreise:

Autobahnabfahrt Mondsee & B154 Richtung St.Gilgen oder über Salzburg B158

Tourenbeschreibung
Startpunkt:

Parkplatz der Zwölferhorn-Seilbahn St.Gilgen auf 567m oder Parkplatz beim Schlepplift "Laimerlift" auf 611m

Aufstieg:

Start von den Parkplätzen Zwölferhornseilbahn oder Laimerlift - Aufstieg über die Piste - der Weg ist gut beschildert. Es gibt einige Shortcuts (Wanderwege&Hohlwege) durch die man der Piste stückweise entgehen kann. Nach etwa einer Stunde gelangt man auf die Sausteigalm, auf der es eine Einkehrmöglichkeit und einen traumhaften Blick über den Wolfgangsee gibt. Danach gehts weiter -hier gibt es zwei Optionen: 1. über den Elferstein, ein Nebengipfel des Zwölferhorns. Der Weg geht durch den Wald und relativ steil - Spitzkehren sollten einem hier kein Fremdwort sein. 2. weiter über die Piste.
Nach etwa zwei Stunden gelangt man auf den Gipfel des Zwölferhorns, wo sich einem eine traumhafte Aussicht über die Seenregion des Salzkammerguts und den Dachstein bietet. Neben der Seilbahn-Bergstation gibt es wieder eine Einkehrmöglichkeit.

Abfahrt:

Über den Elferstein oder den Fronthang des Zwölferhorns, welcher (glücklicherweise) nur spärlich präpariert wird. Wer bei Neuschnee geht, sollte früh starten, da das Zwölferhorn ein beliebter Trainingsberg ist und daher schon in den frühen Morgenstunden gut besucht. Eine weiter Abfahrtsvariante ist die Stubneralm - links an der Franzlshütte vorbei führt der Winterwanderweg - diesem folgen, bis man einen Kessel auf der rechten Seite sieht - in diesen fährt man ab und gelangt auf einen Forstweg, dem man aus dem Kessel hinaus folgt. Am Ende des Forstweges gelangt man mit etwa 5 minütigem Aufstieg (beschildert) wieder auf die Sausteigalm, von wo aus man über die Piste abfährt. Für diese Variante sollte man unbedingt die Lawinenlage checken.

Kartenmaterial:

ÖK 50 Blätter 65 (Mondsee) und 95 (St. Wolfgang im Salzkammergut)

in der gezeichneten Route habe ich nur die Abfahrt über die Stubneralm eingezeichnet, da der Aufstieg, sowie die ersten Abfahrtsvarianten sehr klar erkennbar sind.

Ascent route map (show/hide)