02 February 2014    
Plum zeigte auf der ISPO 2014 zum ersten Mal das neue Splitboard Bindungssystem Feyan! Im Video demonstriert uns Christophe "Tal", der Designer der Bindung, die Features und Funktionsweise seiner jetzt serienreif gewordenen Idee.

Das Prinzip des Bindungssystems ist schnell erklärt. Im Ridemode wird die Basisplatte der Bindung mit ihren Aussparungen auf zwei konisch geformte Pucks gesteckt und durch das Umschwenken eines Hebels fixiert. Dabei presst ein Schieber gegen den vorderen Puck und zieht so die Baseplate fest auf die auch konisch genuteten Pucks. Dadurch werden die Boardhälften fest zusammengezogen. Im Hikemodus umfasst bei umgelegtem Hebel die breite Vorderseite desselben Schiebers die im Touring Bracket drehbar gelagerte Achse.

Simpel, aber seht selbst:

Montieren der Plum Feyan ist einfach.

 

Das System der Feyan Splitboard Bindung wurde von einem passionierten und erfahrenen Splitboarder erdacht. Für die technische Entwicklung und Realisierung konnte Albert Felisaz, der Inhaber der Firma Plum, begeistert werden. Plum ist ein alteingesessener Familienbetrieb nahe Chamonix und produziert Präzisionsmechanik und High-End Skitourenbindungen.

Gemeinsames Ziel: Eine einfach und schnell zu bedienende, extrem effiziente Splitboard Bindung mit starker Kontrolle bei Aufstieg und Abfahrt.
 

Das Bindungssystem bezeichnet Plum als "Talpsystem", das aus 3 Komponenten besteht:

  • Interface Aufstiegsmodus (Teflon gelagerte Bracketachse, on the fly Harscheisenmontage, Steighilfenbedienung mit Skistock)
  • Interface Abfahrtsmodus (einfache Justierung stances &angles +30°/-30°)
  • Bindung (Einhebelbedienung, Ride or walk Highback)

Der Preis wird bei ca. 580€ liegen.


Die Bindung wird aus ultraleichten, aber beständigen Materialien gefertigt (Alu 7075 T6 und Carbon).


Wir sind schon sehr gespannt dieses System im Schnee auszuprobieren, einmal wie sich der Mechanismus in der Handhabung bewährt und vor allem wie sich das aktive "Aneinanderpressen" der Boardhälften auf das Fahrverhalten auswirkt.

Jetzt haben wir das Ding auch schon unter den Füßen gehabt,... Bericht folgt!



 Kommentare