12. Oktober 2020    

Immer die gleiche Frage wie bleibe ich im Sommer fit für den Winter und umgekehrt. Surf Strength Coach gibt die Antwort. Jetzt mehr erfahren und fit bleiben!

Im März 2020 nam die splitboarding Saison ein überraschendes Ende. Mehr oder weniger eingesperrt machte ich mir Gedanken über die Tatsache dass ich dieses Jahr keine Möglichkeit haben werde mich sowohl im Winter, als auch für den Sommer fit zu halten bzw. fit zu machen. Mehr oder weniger eingesperrt teste ich also verschiedene Fitness-Apps darunter Freeletics, Asana und auch einige gratis Apps. Alle getesteten Apps hatten eins gemeinsam. Die Trainingsabfolgen in den Videos waren super schnell und auch bei den Beginnertrainings konnte ich trotz einer soliden Grundfitness wegen der Geschwindigkeit nicht mitmachen. Ja, die heissen Yoga-Girls und die durchtrainierten Fitnessfreaks sind toll zum anschauen - doch die Geschwindigkeit der aneinander gereihten Übungen, unmachbar, zumindest wenn man ein Verletzungsrisiko vermeiden möchte.

Nach einer weiteren Recherche stolperte ich über die App "Surf Srength Coach" hier gibt es die Möglichkeit eines zweiwöchigen Testzeitraums den ich sofort buchte. Ja, diese App ist surf spezifisch doch machte ich mir keine großen Gedanken darüber da ich ja im Sommer zwei Monate surfen gehen wollte - im Gegenteil es erschien mir sehr sinnvoll. Schon nach den ersten zwei Wochen merkte ich eine deutliche Veränderung meines Körpergefühls. Ich wurde von Tag zu Tag flexibler und auch eine Kräftigung der Muskulatur war deutlich spürbar. Hmm, fühlt sich gut an doch bringt es mir wirklich etwas wenn ich in 2 Monaten surfen gehe? Wir werden sehen. Die App Surf Strength Coach ist nicht billig. Ich habe mich für das 3 Monatige Surf Athlet Programm entschieden, da es sehr umfassend aufgebaut ist. Die Kosten betragen für eine lebenslange Nutzung einmalig ca. 120 €. Nichtsdestotrotz mir gefielen die Übungen und auch die Yogaflows waren sehr angenehm. Ich hatte das Gefühl die Übungen die in dieser App dargestellt werden bringen mir für den gesamten Körper, zum Surfen und  zum Splitboarding etwas und auch in hohem Alter wird man diese Übungen machen können um fit zu bleiben - MEGA. Schon nach drei Wochen merkte ich gute Fortschritte in  Flexibilität, Kraft und Gleichgewicht. Zunächst machte es sich beim beim Mountainbiken bemerkbar, so gingen einige Tricks leichter als zuvor.  Doch eine Frage blieb offen. Bringt es mir etwas um am Meer direkt besser surfen zu können???  Ich war sehr positiv überrascht . Es war auch kein Wunder denn 3 Tage die Woche 45 Minuten Training für Kraft und Flexibilität haben selbstverständlich eine Auswirkung auf den Körper.  Doch am meisten interessierten mich folgende Fragen.  Werde ich direkt länger im Wasser bleiben können?  Werde ich mich stärker fühlen? Werde ich mehr Gleichgewicht auf dem Board haben? All diese Fragen gingen mir durch den Kopf. Doch ich musste mich noch weitere 2 Monate gedulden um den wirklichen Effekt zu spüren.

Jetzt ist Juli und nach einer zweiwöchigen Verletzungspause (Mountainbiking) bin ich am Meer und freue mich auf die erste Surf-Session. Ja ich fühle mich fitter als in den vergangenen Jahren und ich konnte von Beginn an eineinhalb bis zwei Stunden ohne größere Probleme im Wasser bleiben. Auch mein Gleichgewicht auf dem Surfboard die Takeoffs und die Paddelpower waren besser als in den Vorjahren. Somit konnte ich meine Fragen mit ja beantworten - die App ist es wert.

Fazit: Surf Strength Coach ist MEGA. Die Übungen bauen perfekt aufeinander auf und es gibt viele Variationsmöglichkeiten. Auch wenn man sich in ein Training begibt das einiges an Zeit abverlangt tut man seinem ganzen Körper etwas Gutes. Nach dem "klassischen" 3 Monats Programm habe ich mein Training mit Hilfe der App so umgestellt, dass ich mir die besten Übungen herausgesucht habe und täglich kürzere Sessions mache. Somit kann ich es einfacher in meinen Tagesablauf integrieren (ca. 30 Minuten am Tag). Z.B. Montag einen Yogaflow, Dienstag eine Session zum Muskelaufbau mit etwas Entspannung, Mittwoch einen Tag "nichts tun" - meistens dann doch mit nem entspannenden Yogaflow kombiniert, Donnerstag Kraft und Cardio, Freitag Kraft und Entspannung.  Samstag und Sonntag das machen was möglich ist, Splitboarding, Mountainbiken, Wandern, Klettern,... Das ist nur ein Beispiel was ich Euch geben möchte, da ich mich damit sehr gut fühle. Jeder hat natürlich individuelle Bedürfnisse und spürt was für einen selber wichtig ist.

Wenn ihr auch auf der Suche nach einer Fitness App seid kann ich euch die  App Surf Strength Coach besten Gewissens empfehlen. Schaut euch die zwei Wochen Testzeitraum an und dann entscheidet am besten selber. Jetzt mehr erfahren: https://surfstrengthcoach.com/program/surf-athlete-training-program/

Ich wünsche allen eine super Saison - Keep calm and go splitboarding!