24 January 2014    

Bei unserem Bindungstest haben wir 5 Splitboard Bindungen, alle auf dem gleichen Board und mit dem gleichen Boot, über den Zeitraum von März bis Juni in unterschiedlichen Bedingungen getestet.

Unsere Erwartungen an eine gute Splitboard Bindung: Leicht, easy to use, gute Kraftübertragung, Stabilität und ein gutes Gefühl beim Aufstieg und bei der Abfahrt.

 

Voile Lightrail:

Ist eine klassische Bindung mit Ratschen, „Zehen Strap“ und „Spann Strap“. Die für das Voilesystem erforderliche Sliderplatte ist direkt in der Bindung integriert.

-Handhabung: Wie eine „normale“ Snowboardbindung. Um sie im Fahrmodus auf den Voile Puks zu befestigen wird vorne an der integrierten Sliderplate ein Splint durchgeschoben. Dadurch hat sie ein gewisses Spiel, das trotz genauer Einstellung der Voile Punks nicht verhindert werden kann.

-Kraftübertragung: Ist für eine Splitboardbindung in Ordnung, das Highback ist relativ weich, wenn sie also mit einem steifen Boot gefahren wird ist nichts einzuwenden. Ein großes Manko ist immer noch nicht behoben. Um die Harscheisen zu montieren, musst Du die Bindung abbauen. Es gibt aber alternative Harscheisen, die Du bei der Bindung „on the fly“ montieren kannst.

Voile Light Rail 13-14

  • Gewicht: +
  • Look and Feel: Simple and Solid
  • Features: Lawinen Release Schnur
  • Preis/Leistung: ok

 

Spark R&D Magneto:

Die Spark Magneto setzt auch auf dem Voile System auf, sie ist die am weitesten entwickelte Splitboardbindung auf diesem System. Dank der „Tesla Technik“ ( es gibt keinen Splint mehr, der durch zwei Löcher geschoben werden muss) ist die Spark Magneto, genauso wie Ihre Schwester die Afterburner super einfach zu handhaben und es macht richtig Spaß mit Ihr unterwegs zu sein. Das Highback bei der Magneto ist etwas weicher, wenn Du also stärkeres Responseverhalten möchtest solltest Du Dir ein steiferes Highback oder einen steifen Schuh checken. Die Steighilfe geht über die gesamte Breite der boardhälft, du bekommst also auch bei steileren Passagen und Querungen gut Griff auf die Kanten. Um die kleine Steighilfe auszuklappen, musst Du erst die große ausklappen.

-Handhabung: Extrem einfach. Seitlich wird die Bindung in die Touring Brackets geschoben und mit einem „Step to mount“ Mechanismus fixiert. Im Ride-Mode wird die Bindung auf die Voile Slider Plates geschoben und auch mit einem Druck auf das Tesla System fixiert. Die Harscheisen werden nach Vorbild einer bekannten Skitourenbindung seitlich in die dafür vorgesehene Aufnahme geschoben, top gelöst.

Splitboard Bindung Spark R&D magneto

  • Kraftübertragung: +
  • Gewicht: WOW!!!
  • Look and Feel: Sehr angenehm, dezent und stabil.
  • Preis/Leistung:  +

 

SP Split FT Bindung:

Ist eine super Bindung für Einsteiger und Fortgeschrittene. Durch den Fastec Heckeinstieg ist sie (im Aufstieg)  sehr komfortabel und bringt gute Kraftübertragung und Kontrolle auf das Board.  Die Befestigung der Harscheisen erfolgt durch das Einschieben von hinten unter die in der Bindung integrierte Sliderplate. Das Anschnallen in steilem Gelände erfordert etwas Gewöhnungszeit, geht dann aber besser als die „normale“. Die SP Splitboardbindung gibt es auch als SLR (Ratschenversion)

-Handhabung: Die SP Split FT setzt auch auf dem Voile Interface auf. Gesichert wird sie mit dem klassischen Splint durch die zwei Löcher im vorderen Bereich der integrierten Sliderplatte. Wenn man sich an das Fastec gewöhnt hat und es mag, geht es kaum einfacher und schneller, das Splitboard an den Füssen zu haben.Montage und Demnatage der Harscheisen ist sehr einfach.

SP Splitboard Bindung 13-14

  • Kraftübertragung: +
  • Gewicht: +
  • Look and Feel: Ausgereift, durchdacht und funktionell
  • Preis/Leistung: ++

 

Splitsticks Sway:

Die Splitsticks Sway ist die neueste Splitboard Bindung am Markt und hat 2013 den ISPO Brandnew Award gewonnen. Durch das eigene Interface und die starke Verbindung zum Board hast Du mit dieser Bindung extrem gute Kraftübertragung, sowol beim Aufstieg, als auch bei der Abfahrt. Sie ist einfach zu handhaben und das klassische Spiel, was die Voile Interface Bindungen produktionsbedingt mitbringen, ist weitestgehend reduziert.  Um die Bindung auf allen Splitboards nutzen zu können gibt es eine Adapterplatte, für Voile. Mit einer anderen Adapterplatte kannst Du die Splitsticks Sway auch auf einteiligen Snowboards nutzen. Du kannst also mit einer Bindung all Deine Bretter fahren, der Bindungswechsel geht super schnell. Die Adapterlösung ist vom Gewicht her noch etwas höher, allerdings ist es

-Handhabung: Die Bindung wird durch eine Drehung auf dem Interface fixiert, dabei befreit es sich automatisch von Schnee und Eis. Dann wird sie mit einem Splint gesichert. Die Harscheisen werden auch mit einer Drehbewegung an der Bindung befestigt, einfach und stabil. Es gibt eine Steighilfe (mittelhoch), die über die gesamte Breite der Bindung geht. Dadurch bekommst Du bei steilen Anstiegen mehr Druck auf die Kante und hast guten Halt.

Splitsticks details

  • Kraftübertragung. ++
  • Gewicht: Mit Adapterlösung etwas schwerer aber in der Performance ungeschlagen.
  • Look and Feel: Der restriktionsfreie Apple im Splitboardmarkt
  • Features: Eine Bindung für all Deine Bretter und Wünsche
  • Preis/Leistung: Sie hat Ihren Preis und Ihre Leistung!

 

Karakoram SL 30:

Die Karakoram SL 30 haben wir an einigen Tagen getestet. Es ist die technischste Splitboardbindung am Markt. Durch die 5 Kontaktpunkte und die Boardverbinder hast Du auch mit der Karakoram eine sehr direkte Kraftübertragung und gute Torsionssteifigkeit, die sich allerdings etwas reduziert, da die Boardhälften abgesehen der Karakoram Clips nur über den Heelcup der Bindung gehalten werden.

-Handhabung: Wenn man es geschafft hat die Bindung richtig einzustellen, das schon mal eine gute halbe Stunde dauern, funktioniert sie recht gut. Am Berg ist es einige male passiert, das der über den seitlichen Hebel bewegte Splint nicht richtig in die Öffnung eindringt, oder die seitlichen Stifte nicht entsprechend in die dafür vorgesehenden Öffnungen gleiten,. Grund dafür ist meistens zu viel Schnee auf dem Interface.

Karakoram SL 30

  • Kraftübertragung: +
  • Gewicht: +
  • Look and Feel: Macht einen guten Eindruck
  • Preis/Leistung: ok

 

Du möchtest eine Splitboard Bindung vom ersten Seriensplitboard Hersteller der Welt: Voile ist die richtige für Dich, allerdings mit markenfremden Harscheisen.

Du möchtest eine Splitboardbindung, die die gesamt Setup Performance extrem steigert un super haltbar ist? Splitsticks ist die richtige.

Du möchtest die leichteste Splitboardbindung am Markt? Spark R&D Magneto ist die richtige.

Du möchtest eine Splitboardbindung mit Heckeinstieg? SP Fastec ist die richtige für Dich.

Du möchtest eine sehr hochpreisige Splitboard Bindung? Karakoram ist die richtige für Dich.

Du möchtest eine Hardboot Bindung? Phantom ist Deine Wahl.