1 post / 0 new
17-18.12.14 -Ötztaleralpen

Waren im Gebiet um sölden unterwegs... Hier die Beobachtungen:

der am 17ten Gefallene Schnee wurde durch die Windböhen in Verfrachtungsstärke über Nacht von West nach Ost getragen. Durch die vormittägliche Erwärmung lösten sich kleine "Point-Release" Selbstauslösungen in den Ost und Süd-Ost Hängen.

In den Süd und Süd-Ost lagen in welche ab Mittag wegen wolkenaufzug keine Sonne mehr zur  Erwärmung bei getragen hat hielt sich der bereits am Morgen durch Windpressung entstandene Harschdeckel oberhalb von 2500hm. Hier ist bei Neuschnee ggf auf eine schwachschicht zu achten.

grundliegend ist die Schneedecke sichtbar vom Wind beeinflusst.