1 post / 0 new
08.01.2017 - Oberinntal (Fiss, Zams)

Nachdem die Temperatur und Windbedingungen in Stubai viel zu extrem zum Touren waren, habe ich mich mit meinem Tourenpartner umorientiert.
Daraufhin ging es nach Landeck/Zams und von dort aus zwei Touren im Oberinntal.

1.) Gogles Alm von der Pillerhöhe (+Versuch Venet)

Die Tour geht von 1600 auf 2000 und befindet sich fast durchgehend im Wald. Daher sehr windgeschützt.
Schneemenge auf breiteren Wegen ca. 30cm, im Wald teilweise auch nur 10cm. Basis nicht vorhanden.
Auf Lichtungen lagen auch mal 50cm. Was zwar äußerst verlockend aussieht, aber wegen der fehlenden Unterlage nicht zu empfehlen ist!

Für den Aufstieg aber kein Problem.
Die Abfahrt von der Gogles Alm ist über einen präparierten Waldweg möglich. Aber auch hier Vorsicht vor einzelnen Steinen!
Im Übrigen ist die Gogles Alm allein schon wegen der tollen Hüttenwirte zu empfehlen! Immer wieder gern.

Der Venet selbst war keine Option. Starke Windverfrachtungen oberhalb der Baumgrenze haben den Südhang teilweise kahl gefegt. Dort oben dauerts noch.
In den tieferen Lagen sollte sich aber in Kürze eine gute Base gebildet haben, so dass der nächste Schnee auch zum Powdern genutzt werden kann.

2.) Frommeskreuz (Matekopf) von Fiss

Hier zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Waldwege waren gut begehbar. Der Osthang hatte auch bis über die Baumgrenze hinaus guten Schnee (~30-40cm).
Am Kamm angekommen starker Wind und leichte Wächtenbildung. Teilweise komplett Schnee freie Stellen.

Abfahrt hier ist aber über die Piste möglich, zu der man einfach vom Gipfel queren kann.

Unterm Strich: Beides sehr empfehlenswerte Einstiegstouren in wunderschöne Winterwelt! :)