1 post / 0 new
Ratschingser Joch; Südtirol

Sind heute aufs Ratschingser Joch vom Ridnauntal aus. Es hat noch viel Schnee, deshalb sind die Parkmöglichkeiten sehr begrenzt.

Gefroren hat es im Tal in der Nacht anscheinend nicht (Pfützen).

Angenehmer zum Gehen ist der Forstweg (wenn auch ein bischen länger) und nicht die Abkürzung geradeaus. Schon gegen 10.00 war der Schnee bis zur markanten Steilstufe hinten im Tal recht schwer. 

Die meisten Nassschneelawinen an den Talflanken sind schon unten und teilweise echt mächtig. Die Hütten sind alle nahezu komplett eingeschneit. Nach der Steilstufe kommt man in herrliches Firngelände. Dort wo die Sonne schon länger gewirkt hat klebt der Schnee gerne an den Fellen. 

Teilweise findet man noch schattseitig im Gipfelbereich pulvrigen Schnee. Auch die Hänge von/zur Hochspitze haben noch recht schön ausgesehn.

Fazit: Oben sind die Hänge noch schön zum Fahren (bis etwa zur Steilstufe), unten sehr bazig. Es muss unbedingt kälter werden, wenn man in dieser Region (Ratschings- oder Ridnauntal) in diesem Höhenbereich schöne Firntouren machen möchte.