3 posts / 0 new
Letzter Beitrag
JP Auclair, Andreas Fransson, Liz Daley sind tot

- und viele andere sind in den vergangenen Moanten ebenfalls in Lawinen umgekommen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Meldungen der letzten Monate finde ich ziemlich heftig. (Himalaya, Mont Blanc,...)

Wie geht ihr mit dem Thema um?

Da sich das Risiko nie ausschliessen lässt, meine ich eher mental.

 

Zur Beruhigung habe ich den nächsten Lawinenkurs schon gebucht, trotzdem bin ich schon unbelasteter gefahren ...

lawinen sind eine gefahr

Hi Sepp, wie Du ja siehst machen wir einiges um zu Informieren.  Wir sind mit unserer Safety Serie im zweiten Jahr und haben wieder einige interessante Interview Partner, die euch Einblicke in ihr persönliches Risikomanagement geben.

Nichts desto trotz bleibt immer ein Restrisiko, mit dem es zu leben gillt.

Ich persönlich breche ieber mal eine Tour ab oder gehe auf nummer Sicher, anstatt mit dem Leben zu spielen.

Wenn Du spezifische Fragen hast, kannst Du sie gerne stellen.

Cheers Patrick

 

mein Motto - lieber einmal umdrehen...

Servus Sepp,

ich halte es da ähnlich wie Patrick, wenn nach allen positiven objektiven Einschätzungen, immer noch ein ungutes Bauchgefühl zurück bleibt lasse ich es. Bin auch schon 200m vorm Gipfel umgedreht...

Der Berg läuft nicht weg und irgendwann sind die Bedingungen dann besser...

Was definitiv nicht passieren sollte, dass man auf Grund der umfangreichen Sicherheitsausrüstung die man heute hat, seinen Kopf auszuschalten.

Gruß

Danny