4 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Totaler Anfänger benötigt Infos

Hallo Leute,

ich bin neu hier im Forum und möchte mir gerne ein neues Snowboard kaufen.
Ein paar Infos zu meiner Person, ich fahre ca. 10j Snowboard, davon ca. 6j das auf den Bildern zusehende Set.
Des weiteren bin ich 1,75m groß und wiege ca. 70kg.

Jetzt möchte ich gerne meinen Horizont erweitern und auch mal die ein oder andere Tour gehen.
Also dachte ich so bei mir, vielleicht kannst du dir ja auch ein Splitboard Set kaufen.

Das Set sollte auf Hardboots ausgelegt sein, da ich mit diesen sehr gut zurecht komme.

Was würdet Ihr, so einen Anfänger wie mir genau empfehlen.
Wie soll ich jetzt weiter vorgehen?

Das Problem ist ja auch, das ich jetzt am Anfang, auch nicht tausenden von Euros ausgeben möchte.
Wäre ein gutes gebrauchtes Set eine Lösung?

Danke schon mal für eure Hilfe
Gruß
SchneeNoop

Hardboot Setup = $$$

Hallo SchneeNoop,

ein funktionierendes Hardboot Setup kostet leider ein halbes Vermögen:( Die Mehrheit der Hardbooter nutzen die Phantom Bindungen, die sich als zuverlässig herausgestellt haben. Von Spark und Plum gibt es mittlerweile auch Hardboot Lösungen, allerdings weiß ich nicht wie gut diese Systeme bereits in der Praxis erprobt sind.

Schuhe bieten sich Dynafit TLT6 oder Arc'teryx Procline an, die Du aber noch selber modifizieren musst.

Mal so zum Ausprobieren ist es ein teures Investment, auch gebraucht wird es sicherlich nicht so viel preiswerter.

Boot kostet zwischen 300 und 400 EUR, Phantom Bindung mit allem Drum um Dran so 800 bis 1000 Tacken. Splitboard nochmal zwischen 500 und 1200 EUR, je nach Preisklasse. Dann bist du bei ca. 1900 EUR. Hinzu kommen noch Stöcke, Rucksack, Sicherheitsausrüstung, falls noch nicht vorhanden. Hardbooter mögen mich bitte korrigieren falls ich hier falsche Angaben mache..

Grundsätzlich ist das Setup eher etwas für Splitboard Alpinisten, die anspruchsvolle Ziele ansteuern möchten und schon einige Jahre Erfahrung im Tourengehen mitbringen.

Ich würde für den Anfang Material ausleihen oder zu einem der vielen Splitboard Camps / Testivals gehen um das alles mal auszuprobieren. Wenn Dir das Tourengehen dann taugt, kannste immer noch All-In gehen und Dir ein anständiges Setup zulegen. Gerade bei den Splitboards empfiehlt es sich einige Boards vorher ausprobiert zu haben, bevor man in ein eigenes Splitboard investiert. Gerade bei dem Board sollten Flex, Shape und die Größe zu deinem Riding Level und Style passen. Ansonsten fühlt es sich beim Aufstieg und in der Abfahrt nicht gut an, macht keinen Spaß und das Zeug vergammelt ungenutzt im Keller.

Thread
Boot Fitting

Je nach Fußform bietet es sich außerdem an, den Boot bei einem professionellen Bootfitter an deine Fußform anzupassen. Nicht nur aus Komfortgründen, sondern auch um gesundheitlichen Problemen vorzubeugen.