6 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Erstes splitboard, welche Länge?

Servus!

Bin auf der Suche nach meinem ersten split, und ich weiß nicht recht welche Größe ich wählen soll.
Ich bin groß und schlank: 1,87m / 64kg, Schuhgröße 42

Mir gefällt das Jones Solution split, und ich denke es passt auch gut für meine Anwendung (s. unten): https://www.jonessnowboards.com/gear/mens-splitboards/solution-splitboar...

Laut Tabelle sollte ich für mein Gewicht ein 161er nehmen. Das ist jedoch um einiges kürzer als ich es gewohnt bin - z. Z. fahre ich ein Libtech Skunk Ape 2013 Größe 169W.

Ich hab meine boards bislang aber auch nach der veralteten "bis zum Kinn soll es reichen" Methode gewählt, und noch nie auf das Körpergewicht geachtet.

Ich würde damit so 50/50 in Pulver und Piste fahren. Ich surfe und carve eigentlich nur, und springe kaum, und mache auch kaum sonstige Tricks. Von da her dachte ich sollte ich das board eher länger wählen, und nicht zu kurz runter gehen.

Zu welcher Größe würdet ihr mir raten? Das Board gibt es von 161 aufwärts noch in 164 und 166, sowie auch als 162W, 165W und 169W.

Und falls ihr noch andere gute splits für meine Anwendung und Körperdaten empfehlen könnt, gerne!

Wide

Mit 42ern brauchst eigentlich kein Wide, im Aufstie sind schmälere Bretter besser beim Traversieren.
Vom Gewicht her ist ein kürzeres Brett auch besser fürn Aufstieg, aber wennst mit dem Langen gut zurechtkommst würd ich kein 161er nehmen, eher164 oder besser fürn Powder 166.

Länge

Danke für den Rat! Ja, ich tendiere auch zu einem 164-166er. Ich hab mal auf der offiziellen Jones Webseite meine Daten angegeben, und dort haben die (also die Hersteller) mir gar zu einem 158 oder 159W geraten. Das ginge mir dann halt bis irgendwo am Brustkorb – kommt mir schon klein vor. Bin jetzt echt verwirrt. Ich werd mir vielleicht einmal zum austesten ein kurzes ausleihen, um zu sehen wie sich sowas fährt. Mein Gefühl und Erfahrungswert sagt mir aber ich sollte das 166er nehmen (leider überall ausverkauft in meiner Umgebung), oder das 164er (davon gibts noch eins in einem Laden zwei Autostunden entfernt).

Im Ernstfall kauf ich lieber erst nächste Saison.

Kinderboard

Was willst im Powder mit einem Kinderboard 158 159W, ist ja ein Sinker.
Ausserdem bei deiner Grösse muss ja auch der Stance passen.
und mit dem ganzen Geraffel hast eh gleich 70+ kg.

Hab grad was interessantes gesehen Milligram in 163 um 800 neu mit optischen topsheetfehler.
https://www.splitboardworld.de/shop/splitboards-von-amplid/amplid-millig...
ich fahr auch eins aus 13/14, ist super.

stance

Ganz genau, das mit dem richtigen Stand hab ich mir auch gedacht! Danke für den Tipp auch. Das board sieht interessant aus! Ich hab nun beschlossen wohl erst nächste Saison zu kaufen, und mir für die paar Mal heuer noch eins auszuleihen. Aber ich merk mir das Model mal vor! : )

166er! Ist es noch 1995?

Dudes, mit 64kg ist ein 164 Solution ein Alaska Brett. Für steep, deep, und wahnsinnig schnell. Mit neuen snowboards braucht man kein 170er Brett, um pow zu fahren. Mit Rocker nose, blunted tip und tail, kann man ein deutsche kürzeres Brett fahren. Bei der Gewickt kann man ein 152cm hovercraft fahren z.B. Hänget natürlich von Geschmack und Fahrstil ab, ich würde trotzdem auch ein 158 oder 161 (you’re a tall dude) empfehlen.