13 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Bindungsempfehlung

Hallo Leute,

 

hab mir im Sommer ein Nitro Thunder 13-14 Splitboard zugelegt,

jetzt bin ich auf der Suche nach einer passenden Bindung,

hab mir jetzt mal 4 potentielle Kandidaten herausgesucht, vielleicht hat jemand Erfahrungen oder Empfehlungen

- Völkl Fastec Choice Alu / black 14/15

- SP United FT Split 14/15

- Voile Lightrail 14/15

- Spark R&D Blaze 14/15

 

freu mich schon auf eure Meinungen :)

 

Nitro

Auf das Nitro würde die Splitsticksbindung passen. Leider gibts die nur mit einem Slasher (Nitro Thunder) zusammen.

Von der Völkl Bindung würde ich auf Grund des Heckeinstiegs eher ab sehen, ist im Gelände nicht immer praktikabel.

Also würdest eher zur Voile

Also würdest eher zur Voile Lightrail bzw Spark R&D Blaze aufgrund des "Ratschenverschlusses" greifen? :)

Lochbild

Ratschen würde ich bevorzugen....

frage am Rande.... Is da schon ein voile Lit drauf ? Wenn nein was hast du für einen Lochbild?

ok

ok

Voile Pucks hab ich billig (30€) bekommen sie passen aufs Thunder (also auch Lochbild für Voile)

SP oder Völkl

Was Kraftübertragung und Komfort betrifft sind die Völkl und SP um einiges angenehmer. @bennen, wenn Du das Handling im BC kennst funktionieren die Heckeinsteiger mindestens genauso gut wie die Ratschenbindungen.

@4fox warum denkst Du über die alte Spark nach, und nicht über die Magneto odr die AfterBurner, die sind echt vom feinsten. Ich würde Dir auch raten zum Split and Relax zu gehen um Dir die Systeme anzuschauen und auszuprobieren.

Cheers.

@splitride

@splitride

naja ich hab über die 4 Bindungen nachgedacht weil sie alle um die 300€ kosten und die Magneto und Afterburner gleich um die 100€ teurer sind das war die Hauptüberlegung, findest du dass es die 100€ wert sind?

Heckeinstieg

Ich finde Heckeinstieg im Gelände nicht als ANchteil sondern eher als Vorteil!

 

Kann aber auch daran liegen das ich Jahrelang Flow Bindungen gefahren bin und diese Art anzuschnallen gewohnt bin.

Hast recht

Wenn man dran gewöhnt ist geht es im Gelände, gerade im Steilen super easy und Kraftübertragung ist auch gut.

Bin

auch eben auf der Suche nach ner Bindung und freunde mich eben mit dem Gedanken an runde 500 Öcken für die Afterburner auszugeben.

Danke für die Tipps hier btw. !

Meine Überlegungen:

+ Das Teil ist stabil und

+ wenigstens bissl komfortabel.

+ Es hat keine Pins.

+ Die Steigeisen kannst on the fly draufpacken.

Und ich überlege, Löcher in die Ratschen zu bohren und das System mit dem Strick zum Öffnen von Voile zu kopieren. Kann das funktionieren?

Heckeinstieg kann ich mir einfach nicht vorstellen (vielleicht mangels Erfahrung damit): wenns mal wieder richtig steil und hart ist, so dass ne Stufe reinhauen musst und immer schön eine Hand am Brett und eine am sichern - dann will ich von oben senkrecht Druck aufs Board geben können. Beim Heckeinstieg stell ich mir das halt schwieriger vor dann.

Im Steilen mit Heckeinstieg

Im Steilen hab ich mir mit Heckeinstieg eine ganz andere Technik angewöhnt alt bei der Ratschnbindung!

Ich stehe hier nicht mit dem Rücken zum Hang sondern mit Gesicht zum Hang. Haue mir ebefalls ne kleine Stufe rein. Eine Hand auch immer am Brett. Und jetzt Bindung auf etwas dan Schnee raus und in einem RUTSCH mit dem ersten Fuß von hinten rein. Vorteil - ich drück beim einsteigen das Brett mit der Kante gegen den Hang und hab guten Kantenhalt! Mit zumachen dauert das maximal 2 sekunden. Das Gleiche mit dem anderen Fuß und los gehts!

Ja

ok, dachte es mir fast noch wie ich am schreiben war - macht Sinn.

THX

Bin voll bei Dir

Heckeinstieg oder Strap ist zwar ein bisschen philosophisch, aber was die Argumente für die Fastec betrifft hast Du recht. Ich hab die selber und die funktioniert top in jeder Lage und auch wenn es richtig steil ist! Trotzdem ich finde die Spark ziemlich stylisch und super durchdacht. Aber wenn ich Preis / Leistung vergleiche. Dann ist alles klar!

Ouupas wollte eigentlich Mike antworten, naja so haben alle was davon. Cheers