Ausschlaggebend für die Relevanz des Themas Splitboard Bekleidung ist natürlich der Umfang und die Art der Aktivität. Splitboarden ist vielfältig, von kurzen Abstechern ins Backcountry oder Loops an einem kleinen Hang bis hin zu großen Expeditionen. Viele Stücke der normalen Resort Snowboardkleidung sind für mehrstündige Anstiege, bei denen man häufig auch mal kräftig ins Schwitzen kommt, eher ungeeignet, zu schwer, zu wenig flexibel, erst zu warm und dann zu kalt.

Stromlinienförmige Skibergsteigerklamotten sind aber genausowenig das NonplusUltra fürs Splitboarden, fündig werdet Ihr am vielfältigsten im Bereich Freeriding und Skitouren - Hochtourenbekleidung oder einer Mischung daraus. Bei Ausflügen in die Welt der eher Ski orientierten Hersteller sollte auf genügend Weite der Hosenbeinabschlüße geachtet werden. Grundsätzlich Zwiebelschalenprinzip wobei Art und Anzahl der Layer je nach Verwendung, Wettervorhersage und persönlichen Vorlieben variieren können.

Allgemein ist bei der Auswahl von Form bzw. Schnitt und Material neben der Isolationswirkung der einzelnen Kleidungsstücke zu bedenken:
Beim Splitboarden trägt man eigentlich immer einen Rucksack, man streift Äste, Felsen und steigt über Zäune und Leitern. Auch mit Klettergurt sollten alle Jackentaschen gut erreichbar sein und sie dürfen nicht unter Gurten oder Rucksackträgern liegen. Anprobieren!
 

Zum Beispiel: Vaude Tacul 3L Jacket
Vuade Tacul Jacket Hydroblue
Wir haben aktuell 3 Hersteller im Katalog, bei denen Du fündig werden kannst.
Penguin
5
Modelle
Swany
1
Modell
Vaude
4
Modelle