Deeluxe Spark XV 14-15

Product category: Splitboard Boots
Manufacturer: Deeluxe

Season: 2014/15
Price (SRP) from: 399€
 (7 reviews)

Rider-Level:
AdvancedExpert

Xavier de Le Rue designed the Spark XV Splitboard Boot for big mountain destruction. To keep your feet warm and dry, it sports a new TFP liner with Sympatex® Moisture -Tech membrane. And thanks to its C3 Construction, you can adjust the boot’s fit, flex and feel. The boot got further developed, due to the Mesh Material it got 200-300g lighter per boot and also the outer size got smaller.

Deeluxe Spark XV 14-15 Details

With the Vibram sole you can simply install the full and semi-automatic crampons. The D-Tex membrane has a water column of 15,000 mm and a breathability of 10,000, apart from that the Deeluxe Spark is very robust.

The integrated Asymflex provides good flexibility and stiffness in one, a good sensitivity and high power transmission are possible with this shoe.

The performance evaluation of Deeluxe is 8 and the Flex Rate at 7 out of 10, due to the TPS Shield.

The Spark XV is available with three different liners:

Deeluxe Liners

Presentation Video Deeluxe XV 14-15:

 

Comments

  • Alt
    20. September 2014 - 16:37 Log in or sign up to post comments

    Hallo zusammen,

    eine kleine Impression zu den boots. Nach langem überlegen welche Boots ich mir neu zulegen soll, habe ich mich für den Spark XV 14/15 von Deeluxe entschieden. 

    Die Boots an sich machen einen super Eindruck, sitzen sehr bequem und man will am liebsten gleich loslegen. Dann die große Enttäuschung. Raus aus dem Geschäft, zu Hause angekommen wollte ich sie nochmal mit Skisocken probieren. Beim zubinden ist dann plötzlich der Griff von dem Schnürsenkel gerissen (siehe Foto). Obwohl ich nicht mal besonders fest (ohne Handschuhe) zugezogen hatte.

    Evtl. ein Einzelfall in dem ich ein Montagsmodell erwischt habe? Dies ist auf jeden Fall sehr enttäuschend in dieser Preisklasse.

    Ich habe Deeluxe angeschrieben und werde berichten was als Antwort von Deeluxe kommt bzw. wie der Umtausch ablief.

    Viele Grüße

    • Alt
      2. November 2014 - 7:57 Log in or sign up to post comments

      Hallo,

      ich hatte auch XV, haben mir aber nicht richtig gepasst (immer Blasen im Knöchel bzw. Fersenbereich).

      Aber zu deinem Problem, da ist denke ich nichts gerissen sondern der Knoten (einfacher Sackstich) der im Griff ist war nicht gut gemacht und ist aufgegangen.

      G

      r.

       

       

  • Alt
    13. December 2014 - 18:36 Log in or sign up to post comments

    bin voll zufrieden: passform mit dem thermoliner perfekt, lace-system super. aber: leute mit grossen fuessen brauchen dafuer definitiv ein wide brett oder nen sehr flachen stance-- die sohle ist megalang....

    • Alt
      2. April 2015 - 10:10 Log in or sign up to post comments

      Boot ist super, lace system ist sch****e:

      Schnuerung löst sich ungewollt, gerne waehrend der Abfahrt. Schnürungszonen nicht ausreichend flexibel einstellbar und die Halterungen brechen bei der geringsten Einwirkung ab.

  • Alt
    13. December 2014 - 20:13 Log in or sign up to post comments

    Beste boots die ich je gefahren bin! Endlich mal die perfekte Mischung aus Gemütlichkeit und perfekter Kraftübertragung! Leider extrem teuer....

  • Alt
    20. December 2014 - 14:12 Log in or sign up to post comments

    Habe die Schuhe endlich im Einsatz gehabt und bin nach der Odysee der Online Bestellung (groß / klein, normaler Liner / Thermo Liner) auch mehr als zufrieden.

    Fangen wir mit dem Thema an, welches mir am meisten unter den Nägeln gebrannt hat. Kann ich den Boot auf meinem Setup fahren? Dass der Schuh extrem "groß baut", liest und hört man leider allerorts, aber auch, dass es der beste Schuh derzeit auf dem Markt ist. Ich trage normalerweise 44 US oder 29 Mondopoint - habe mich beim Spark für einen 28.5er (nach raten Patricks dass ere sich den Schuh auch in einer Nummer kleiner geholt hat entschieden. Die reine Sohlenlänge differiert nur durch 0,5cm (29 zu 28,5) - ist also in meinen Augen zu vernachlässigen. Der Spark hat aber durch seine spezielle Sohle, nicht diese Rundungen die man vorn und hinten an Snowboardboots findet und macht sich im Handling des Boards bemerkbar. Die Sohle ermöglicht mir bestimmt 15° weniger Winkel zwischen Boot und Schuh, was sich gerade in Spitzkehren bemerkbar macht. Ich habe mir überlegt man könnt von der Spitze des Schuhes bestimmt 2 – 3 mm mit einem Scharfen Messer wegnehmen und somit einige Grad gewinnen. Werde ich aber nur machen wenn es mich wirklich Nerven sollte.

    Zum Thema Blasen, ja ich habe mir auch eine eingefangen an genaue der Stelle welche beschrieben wurde. Ich denke es ist schwierig einen Liner zu bauen der dich gut in der Ferse hält = Druck auf deine Haut, und die Gefahr der Blasen komplett auszuschließen. ICH denke man sollte da viel mit dem Gewebe der Socken und deren Machart experimentieren. Ebenso die Schnürung der Boots während des Aufstiegs. Ich kann „Kompression Sport Socken“ empfehlen, müsst mal im Netz schauen – will keine Hersteller nennen, oder darf man?

    Durch die Machart hat man keinerlei Falten oder ähnliches im Schuh, die Socken liegen an wie eine zweite Haut. Blasen werden so gut wie vermieden – aber nur so gut wie ;o)

    Thema Knoten, ist mir auch passiert. Habe danach alle Schnüre nochmal ordentlich verknotet (Achterknoten oder Sackstich)

    Die Schnürung ist speziell, man kann den Boot definitiv fest verschließen, das Arretieren ist aber gewöhnungsbedürftig. Wenn man will kann man die Boots so „anbomben“, dass es einen das Blut abschnürt, man sollte nach der Abfahrt dran denken.

    Ansonsten steifer Schuh, der mit Sicherheit auch weicher wird. Es ist aber möglich, durch Einlagen von Deeluxe den Flex modular an seine Wünsche anzupassen. Das habe ich aber erstmal gelassen. Nach meinen Kaugummis (alte Boots) müssen sich meine Knochen erstmal wieder an die Härte gewöhnen ;o)

    TOP Schuh++++

     

  • Alt
    29. December 2014 - 20:17 Log in or sign up to post comments

    weil ich gerade vor dem Rechner sitze und meine Füße unter mir betrachte, ein kleines Update:

    1. ich bin immer noch voll überzeugt von dem Schuh

    2. jeder der vorher einen nicht so technischen Schuh (gerade was die Machart des "Innenschuhs" betrifft) oder einen weichen / alten Schuh gefahren ist - fangt langsam an und gewöhnt eure Füße an diese Boots.

    Wie ja schon häufiger mal geschrieben wurde, gibt es zum einen Probleme mit Blasen an den Stellen unterhalb des Knöchels, wo die Pads am Innenschuh angebracht sind (Thermo Liner). Leider habe ich mir genau an dieser Stelle, durch eine vermutlich zu straffe Schnürung beim Aufstieg, einen Bänderentzündung am linken Innenband zugezogen (aufgetreten 1 Tag nach der 2. Tour).

    Werde jetzt warten bis das Ganze schmerzfrei ist und dann an die betroffenen stellen Gelpflaster anbringen und den Schuh entsprechend locker schnüren. Der Fuss muss sich definitiv erst an den Schuh gewöhnen.

    Gruß

    Danny

    PS.: Hoffe dass es morgen soweit ist, der Schnee ist ja Bombe...