Arbor Splitboard Abacus 12/13

Produktkategorie: Splitboards
Hersteller: Arbor Collective

Saison: 2012/13
Preis (UVP) ab: 720€
 (0 reviews)

Länge: 156cm  160cm  164cm  

Testers Statement
Das Abacus 164 Splitboard fährt sich on-piste und off-piste locker und gutmütig, kann aber auch in anspruchsvollem Terrain und bei Pulver ordentlich hergenommen werden. Im Aufstieg sorgt das Grip Tech für ausreichenden Kantenhalt bei Querungen.

Splitboard Test Results  Testinfo

Riding Style Arbor Abacus

 

Riding Style Arbor Abacus 164 Split:

Wir bezeichnen das Abacus 164 von Arbor als Allmountain-Powder-Split.
Es ist also hauptsächlich auf Allmountain- und Pow-Riding ausgelegt und kann auch mit höheren Geschwindigkeiten gefahren werden.

 

 


 

Testdetails Arbor Abacus

Testergebnisse Testinfo

Riding Performance: Hier bewerten wir die Fahreigenschaften der Splitboard Modelle anhand der wichtigsten Faktoren im Splitboarding.

Agility (Wendigkeit): Mit seinem Rocker Shape fährt es sich für ein Board dieser Länge im Gelände und auf der Piste erwartungsgemäß locker, ist drehfreudig und gutmütig.

Flex: Dank dem im Bindungsbereich befindlichen Grip Tech und dem mittelharten Flex, lässt sich das Abacus Splitboard sowohl gechillt auf der Piste cruisen, als auch druckvoll in anspruchsvollem Terrain und auf Hardpack fahren. Ein positiver Nebeneffekt des Grip Tech ist es, dass das Arbor Abacus auch von "Großfüßigen" genutzt werden kann.

Kantengriff: Der Kantenhalt wird im Vergleich zu einem "normalen" Rocker-Shape durch das Grip-Tech gesteigert da die effektive Kante etwas länger wird und zusätzliche Kontaktpunkte im Schnee entstehen. Dies bringt Vorteile im Gelände und bei harten Bedingungen.

All Conditions Riding:  Das Abacus 164 hat seinen bevorzugten Einsatzbereich im Powder, ist allerdings auch auf Hartschnee oder im Sulz gut tauglich. Auf Eis unterstützt das Grip Tech den Halt.

Hiking Performance: Das Wichtigste im Aufstieg ist beim Splitboarding ein gutes Fell (was wir hier nicht getestet haben), guter Kantenhalt beim Queren und ein geringes Gewicht. Bei einem etwas schwergewichtigeren Board kann man das aber leicht an anderer Stelle z.B. im Rucksack reduzieren.

Kantenhalt bei Querungen: Querungen können mit dem Abacus trotz des leichten Rockers ausreichend gut gemacht werden. Arbor hat darauf geachtet die effektive Kantenlänge im Schnee so lang wie möglich zu halten. Dabei spielt auch das Grip Tech eine Rolle.

Gewicht: Mit 3,3 kg Nacktgewicht gehört das Abacus 164 zu den leichteren Splitboards ohne dabei Abstriche an der Performance machen zu müssen. Ein Tipp, was schleppst Du im Rucksack als unnötigen Balast mit? Hier kannst Du locker noch 1/2 kg einsparen.

Features: Da Splitboards doch eine etwas größere Investition sind, halten wir auch das Finishing für wichtig. Abgesehen davon, wenn wir unseren Spaß in der Natur haben, sollte auch ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden. Somit wird auch die Sustainability zu einem Kriterium.

Finishing: Das Vollholz-Finishing gibt dem Abacus eine edle Optik und jedes Board hat ein individuelles Design.

Sustainability: Arbor Abacus Splitboards werden aus nachhaltig angebautem Holz, großteils recycelten Stahlkanten und möglichst wenig agressiven Substanzen im Topsheet-Lack hergestellt. Umweltschutz ist Arbor wichtig, Daumen rauf!

Statement des Riders (75kg):

"Das Abacus 164 Splitboard fährt sich on-piste und off-piste locker und gutmütig, kann aber auch in anspruchsvollem Terrain und bei Pulver ordentlich hergenommen werden. Im Aufstieg sorgt das Grip Tech für ausreichenden Kantenhalt bei Querungen."

Auf der ISPO präsentiert, kommt Arbor mit dem stark gewünschten Abacus Splitboard auf den Markt.

Unser Eindruck war ein solides, optisch sehr ansprechendes Splitboard in Holzoptik, wobei man bei dem Hochglanzfinish noch diskutieren könnte.

Das Board ist ausgestattet mit folgenden Features: Pow System, medium Flex (eher weicher für smoothes Fahrgefühl), 2×4 14 Pack Inserts, bio film, power ply topsheet, mixed glassing, UN3 progressive sidecut, shaman core, power walls, recycled steel edges, rocket base.

Mit einem Preis von ca. 720 Euro ist es im normalen Bereich.

Das Abacus Splitboard wird es in diesen Längen geben: 156cm, 160cm, 164cm, für ein Backcountrygerät also eher kürzer gehalten.

Es kommt mit Karakoram Clips und Hooks.

Hier gibt es das Info Video vom Arbor Abacus Splitboard.